Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

12.06.2018 – 14:05

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Unerlaubte Einreise im Reisebus aufgedeckt

Frankfurt (Oder) (ots)

Montagnachmittag stellten Bundespolizisten einen unerlaubt eingereisten Inder in einem polnischen Bus auf der Bundesautobahn 12 fest.

Die Beamten stoppten gegen 15:40 Uhr einen aus Polen kommenden Linienbus an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-Mitte. Unter den Insassen befand sich ein 28-jähriger Inder, der lediglich im Besitz einer Kreditkarte war. Auf Nachfrage gab er an, dass er einen Reisepass mit einem polnischen Aufenthaltstitel besäße, diesen aber nicht mitführe. Eine Überprüfung seiner Angaben bei den polnischen Behörden ergab, dass der Inder zwar im Mai 2017 einen Aufenthaltstitel beantragt hatte, eine Entscheidung bis zum heutigen Zeitpunkt jedoch noch nicht getroffen wurde. Sonstige aufenthaltslegitimierende Dokumente konnte der Mann nicht vorweisen. Im Rahmen der polizeilichen Bearbeitung äußerte der Inder ein Asylgesuch.

Die Bundespolizisten leiteten gegen den 28-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise sowie unerlaubten Aufenthalts ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen ihn die Beamten mit einer Anlaufbescheinigung für die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin