Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

15.04.2019 – 15:01

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt am Hauptbahnhof Aachen 2 Haftbefehle und nimmt in Köpfchen 3 Personen wegen Bandendiebstahls fest

Aachen (ots)

Die Bundespolizei sind am Wochenende mehrere Straftäter ins Fahndungsnetz gegangen. Am Sonntag konnten sie am Hauptbahnhof Aachen einen 22-Jährigen festnehmen. Dieser wurde von der Staatsanwaltschaft Köln wegen des gemeinschaftlichen Diebstahls und Bedrohung mit Haftbefehl gesucht. Des Weiteren konnte er auch keine Ausweispapiere vorzeigen. Er wurde festgenommen und nach Eröffnung der Haftbefehle in die Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert. Er muss jetzt eine 164-tägige Haftstrafe absitzen.

In Aachen-Köpfchen klickten gleich bei drei Personen die Handschellen. Hier waren drei Personen unerlaubt von Belgien nach Deutschland mit einem Linienbus eingereist. Bei den Beamten wiesen sie sich mit verfälschten französischen und einem belgischen Personalausweis aus. In einem Rucksack, der auf ihrer Sitzbank lag, wurde diverses Diebesgut in Form von Laptops, Tabletts etc. aufgefunden. Das Diebesgut wurde vor Ort beschlagnahmt. Die bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte polizeibekannten Männer wurde zur Wache verbracht. Hier wurden sie erkennungsdienstlich behandelt. Nach ihrer Beanzeigung wegen Bandendiebstahls, der unerlaubten Einreise und Urkundenfälschung wurden sie zuständigkeitshalber an die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aachen übergeben. Diese hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell