Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

06.03.2019 – 12:12

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 100kg schweres Fass von Unbekannten in Groß - Vernich in die Gleise gerollt - Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen

Aachen (ots)

Am Montag, den 04.03.2019 in der Zeit zwischen 08:58 Uhr und 09:06 Uhr stellten unbekannte Täter ein halbes, mit Zement ausgegossenes Metallfass in das Gleis der Bahnstrecke Euskirchen Köln. Der Gegenstand wäre, beim Überfahren, dazu geeignet gewesen größere Schäden am Zug zu verursachen. Eine Notbremsung hätte zu erheblichen Verletzungen bei Reisenden durch Stürze oder umherfliegendes Gepäck führen können. Glücklicherweise wurde der Gegenstand durch die Triebfahrzeugführerin eines auf dem Gegengleis verkehrenden Zuges gesichtet und gemeldet, so dass der betroffene Zug bereits mit verminderter Geschwindigkeit fuhr und so vor dem Hindernis zum Stehen kam. Der Tatort liegt am Rand der Ortschaft Groß-Vernich, zwischen der L 196 und dem Bereich Variniusstraße, Straßfelder Flies.

Die Bundespolizei bittet nun die Bevölkerung und Anwohner um Mithilfe:

   - Wer hat am 04.03.2019 (Montag) in der Zeit von 08:45 - 09:00  
     Uhr verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Bereich der 
     Variniusstraße (Ortschaft Weilerswist - Groß-Vernich) beobachtet
     und kann sachdienliche Angaben machen. 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der bun-desweiten Hotline: 0800 6 888 000 entgegen. Hinweise können auch bei jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell