Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

18.02.2019 – 10:25

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Nach Rotlichtverstoß am Hauptbahnhof - 19-Jähriger will Bundespolizisten angreifen

BPOL NRW: Nach Rotlichtverstoß am Hauptbahnhof - 19-Jähriger will Bundespolizisten angreifen
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Mit den Worten" Wenn du das machst, schlag ich euch und ganz Deutschland kaputt", ging ein 19-jähriger Syrer vergangenen Samstag (16. Februar) auf Einsatzkräfte der Bundespolizei los. In seiner Hosentasche wurde später ein Faustmesser sichergestellt.

Gegen 17:30 Uhr wurde der 19-Jährige nach einem Rotlichtverstoß von Mitarbeitern der Dortmunder Polizei zur Bundespolizeiwache am Hauptbahnhof gebracht. Weil der Mann bereits Widerstand gegen die Einsatzkräfte geleistet hatte, sollte seine Identität bei der Bundespolizei festgestellt werden.

Im Verlaufe seiner Durchsuchung weigerte sich der Mann den Anordnungen der Bundespolizisten zu folgen, bedrohte diese und nahm schließlich eine "Kampfhaltung" mit erhobenen Fäusten ein. Daraufhin wurde er überwältigt und durchsucht. Dabei wurde in seiner Tasche ein Faustmesser sichergestellt.

Da der Asylbewerber über einen festen Wohnsitz in Dortmund verfügt, wurde er später aus dem Gewahrsam entlassen. Die Bundespolizei leitete gegen den 19-Jährigen ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte - und Verstoßes gegen das Waffengesetzt ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung