Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

18.02.2019 – 08:51

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 2 Jugendliche begeben sich aus Unwissenheit in Lebensgefahr - Bundespolizei warnt eindringlich vor Gefahren!

Aachen (ots)

Am Sonntagnachmittag wurde die Leitstelle der Bundespolizei Aachen über "spielende Kinder" im Gleisbereich informiert. Mit Sonderrechten fuhr die eingesetzte Streife zum Ereignisort nach Aachen-Eilendorf in die Herrenbergstraße. Als die Beamten vor Ort eintrafen, beobachteten sie -2- junge Mädchen sitzend, ca. 1,5m von den Gleisen entfernt. Die 14- und 16-jährigen Mädchen wurden umgehend aus dem Gefahrenbereich geführt. Nach dem Grund ihres Aufenthaltes neben den Gleisen, äußerten sie, dass sie sich einen ruhigen Ort gesucht hatten, um ein paar Fotos zu machen. Die Beamten klärten die jungen Damen eindringlich über die Gefahren im/am Gleis auf. Sie wurden anschließend zu ihren jeweiligen Erziehungsberechtigten gebracht. Den Eltern erklärten die Beamten auch nochmal die Gefährlichkeit der Bahnanlagen bei unsachgemäßer Nutzung.

Die Bundespolizei warnt an dieser Stelle nochmal eindringlich davor, sich unbefugt im/am Gleisbereich aufzuhalten.

   - Züge haben bei einer Geschwindigkeit von 100km/h einen Bremsweg 
     von fast 1000m;
   - Die Bahnoberleitung führt eine Spannung von 15.000 Volt;
   - Züge sind sehr leise und kaum beim Annähern zu hören;
   - Die Sogwirkung eines vorbeifahrenden Zuges ist lebensgefährlich; 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell