Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei ermittelt wegen mutwilliger Sachbeschädigungen

beschädigte Frontscheibe

Dortmund (ots) - Bislang unbekannte Täter beschädigten einen abgestellten Zug im Bereich des Abstellgleises in Dortmund, Zeugen gesucht.

In einer abgestellten Regionalbahn im Bereich des Abstellgleises in Dortmund, haben bislang unbekannte Täter randaliert und erhebliche Schäden angerichtet. Sie zerschlugen mutwillig insgesamt fünf Scheiben, entleerten im Zug zwei Wasserfeuerlöscher und entwendeten drei Nothämmer. Da der Zug dort vorübergehend abgestellt wurde, kann die Tatzeit nicht konkret eingegrenzt werden. Die Bundespolizei nahm am gestrigen Donnerstag den Schaden auf und ermittelt nun wegen Sachbeschädigung, Diebstahl und Beeinträchtigung von Schutzvorrichtungen und Rettungsgeräten.

Wer sachdienliche Hinweise zur Tat oder Tätern geben kann, wendet sich bitte unter der kostenlosen Hotline 08006888000 an die Bundespolizei oder jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Achim Berkenkötter

Telefon: 0231 562247 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: