Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Koblenz

05.11.2017 – 10:10

Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Simmern von Fr., 03.11.17,07:00 Uhr, bis Sonntag, 05.11.17, 10:00 Uhr

Simmern/Hunsrück (ots)

Verfolgungsfahrt/Polizeibeamter verletzt Am späten Freitagabend, gegen 23:40 Uhr, steuerte ein unter Drogeneinfluss stehender PKW - Führer auf der L 108 bei Simmern in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und gefährdete dabei einen entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei Simmern. Nur durch eine Notbremsung konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Der Beschuldigte schien zunächst anzuhalten, flüchtete dann aber mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Keidelheim. Dort verließ er die Straße und flüchtete weiter über Feldwege und Äcker in Richtung K 18. Die Verfolgungsfahrt bei starkem Nebel endete dann an einer tiefen Böschung, in die der Beschuldigte seinen Wagen hineinsteuerte und liegenblieb. Zunächst konnte der Täter zu Fuß sich der Festnahme entziehen, wurde aber ca. 90 Minuten später in unmittelbarer Nähe aufgegriffen und vorläufig festgenommen. Bei der Verfolgung zu Fuß erlitt ein Polizeibeamter eine Fußverletzung und musste deshalb seinen Dienst abbrechen. Das Fluchtfahrzeug wurde stark, ein Streifenwagen leicht beschädigt. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und dessen Führerschein sichergestellt.

Tageswohnungseinbrüche in Simmern In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Stadtgebiet Simmern zu zwei Wohnungseinbrüchen. In der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 00:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Wintergartentür in ein Wohnhaus in der Wildburgstraße ein und durchwühlten mehrere Zimmer. Vermutlich wurden die Täter bei der Tatausführung gestört, denn sie verließen das Objekt ohne Beute. Direkt in der Nachbarschaft, in der Schönburgstraße, gingen die Täter ein weiteres Wohnhaus an, indem sie die Terrassentür aufhebelten und somit ins Haus gelangten. Auch hier durchwühlten sie mehrere Zimmer. Zum Stehlgut konnte der Hauseigentümer bislang noch keine Angaben machen.

Rasentraktor entwendet In der Nacht zum Samstag wurde am Sportplatz in Beltheim-Frankweiler ein Geräteschuppen aufgebrochen und ein Rasentraktor im Wert von ca. 3500,- Euro entwendet. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Diebesbande ermittelt Am Freitagnachmittag fiel einer Streife der Polizei Simmern im Gewerbegebiet Büchenbeuren ein mit drei Männern besetzter PKW auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass im Kofferraum versteckt unter einer Plane größere Mengen an Kaffee, Schokolade und verschiedenen Hygieneartikeln lagen. Die drei Männer, rumänische Staatsbürger mit Wohnsitz in Neunkirchen/Saar, konnten für die Waren keine Eigentumsnachweise vorlegen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass in einem örtlichen Discounter größere Mengen Kaffee fehlten. Somit erhärtete sich der Verdacht, dass es sich bei den Männern um eine Bande von Ladendieben handelt. Bei der richterlich angeordneten Anschlussdurchsuchung der Wohnung der Tatverdächtigen stellte die Polizei Neunkirchen/Saar fest, dass dort ungewöhnlich große Mengen an gleichartigen Artikeln gelagert waren. Bis zur Klärung der Herkunft wurden alle aufgefundenen Waren als Beweismittel sichergestellt. Nach den polizeilichen Massnahmen wurden die Täter wieder auf freien Fuß gesetzt.

Geräteschuppen aufgebrochen In der Zeit zwischen 31.10.17 und 03.11.17 wurde in Sohren an der Laufersweiler Straße ein Geräteschuppen aufgebrochen und zwei Ratschenkoffer entwendet. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Simmern

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz