Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

08.06.2018 – 14:00

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Erfahrener Trickdieb versucht 90-Jährigen zu bestehlen

Düsseldorf (ots)

Ein Taschendieb (59) aus Algerien versuchte am Mittwochnachmittag (7. Juni) um 17.45 Uhr in einem Restaurant im Düsseldorfer Hauptbahnhof mit dem "alten Jackentrick" einem 90-jährigen Koblenzer die Geldbörse aus der Jackentasche zu entwenden. Den Tatverdächtigen als Taschendieb einzuordnen war für die eingesetzten Fahnder überaus schwierig. Dessen Alter sowie das offene und sympathische Verhalten verschafften dem 59-Jährigen eine gute Tarnung.

Die Zivilfahnder der Bundespolizei werteten drei Tage zuvor ein Video aus, auf dem ein Taschendiebstahl eines Laptops erfolgte. Auf diesem Video wurde der ältere Herr als Mittäter dieser Tathandlung identifiziert. Als sich der 59-Jährige am gestrigen Tage im Düsseldorfer Hauptbahnhof aufhielt, wurde er seitens der Beamten sofort erkannt und observiert.

Die Fahnder beobachteten, wie sich der Tatverdächtige in ein Restaurant begab und neben den 90-jährigen Reisenden setzte. Dieser hatte seine Jacke über seine Rückenlehne gehängt. Als sich der Koblenzer angeregt mit seiner Begleitung unterhielt, nutzte der Taschendieb die Gelegenheit und griff in die Jackentasche des Mannes. Um dies so unauffällig wie möglich zu gestalten, ging er dabei mit seinem Arm durch den Ärmel seiner eigenen Jacke und sein Ärmelende landete in der Jackentasche des 90-Jährigen. Der Begleiter des Koblenzers wurde aufmerksam auf das Verhalten des Algeriers, welcher daraufhin die Tathandlung abbrach.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass es nur bei einem versuchten Diebstahl blieb, der jedoch zur Anzeige gebracht wurde. Der Tatverdächtige war bereits als Taschendieb bekannt und hatte weitere Fahndungsnotierungen offen. Gegenüber den Bundespolizisten war der 59-Jährige äußerst unkooperativ und machte unglaubwürdige Angaben. Nach einer vorläufigen Festnahme musste der Trickdieb am Folgetag entlassen werden.

Die Bundespolizei rät in diesem Zusammenhang, mitgeführte Wertsachen möglichst eng am Körper zu tragen. Ein natürliches Misstrauen gegenüber fremden Personen kann davor schützen bestohlen zu werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung