Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

11.05.2018 – 12:08

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Beamter verletzt - Unbeteiligter mischt sich in Kontrolle ein - Widerstand gegen Bundespolizisten im Essener Hauptbahnhof

Essen - Hagen (ots)

Ein Unbeteiligter mischte sich gestern Morgen (10. Mai) in eine Personenüberprüfung der Bundespolizei in Essen ein. Nachdem der Mann angab, eine Waffe dabei zu haben, endete die Situation mit einer körperlichen Auseinandersetzung.

Gegen 06:00 Uhr überprüften Bundespolizisten zwei Männer im Essener Hauptbahnhof. Ein Begleiter des Duos, der von der Überprüfung nicht betroffen war, mischte sich ein und äußerte gegenüber den Polizeibeamten, dass ihre Überprüfung "rassistische Gründe" habe.

Da der 27-Jährige zudem vorgab, eine Waffe dabei zu haben, sollte auch er nun überprüft werden. Dabei eskalierte die Situation und der türkische Staatsangehörige ging zusammen mit dem Bundespolizisten zu Boden. Seine Gegenwehr erforderte die Unterstützung weiterer Bundespolizisten. Auf dem Weg zur Wache "feierte" sich der in Hagen gemeldete Mann lautstark für sein Verhalten. Eine Waffe konnte bei ihm nicht gefunden werden.

Selbst die beiden Begleiter (30/37) konnten sich das Verhalten des Hageners nicht erklären. Gegen den 27-Jährigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Ein Beamter verletzte sich am Handgelenk und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin