Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

04.05.2018 – 12:40

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Jugendlicher dringt in verschlossenes Reisezentrum ein - eine ungewöhnliche Ingewahrsamnahme durch die Bundespolizei

BPOL NRW: Jugendlicher dringt in verschlossenes Reisezentrum ein - eine ungewöhnliche Ingewahrsamnahme durch die Bundespolizei
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Am 04.05.2018 kurz nach Mitternacht wurde die Bundespolizei über einen Einbruch im Reisezentrum der Deutschen Bahn AG im Kölner Hauptbahnhof informiert. Als die Bundespolizisten den 17-Jährigen antrafen, gab dieser an, dass er hier auf seine Bahn warten wollte.

Die Bundespolizisten bemerkten schon auf dem Weg zum Einsatzort, dass die Schiebetür zum Reisezentrum offen war, obwohl die aktuelle Zeit eindeutig außerhalb der Öffnungszeiten lag. Auf der Bank saß der Jugendliche aus Duisburg mit einem Getränk. Auf Nachfrage gab er zu, dass er die Schiebetür aufgedrückt habe, um in Ruhe auf seine Bahn warten zu können.

Die Bundespolizei nahm den Jugendlichen in Gewahrsam, bis sein Vater ihn von der Dienststelle abholte.

Nun muss sich der junge Mann wegen "Hausfriedensbruch" verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-102
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell