Polizei Hamburg

POL-HH: 171017-6. Eine Zuführung nach Diebstahl und Bedrohung mit einem Messer in Hamburg-Barmbek

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.10.2017, 08:30 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek, Fuhlsbüttler Straße

Polizeibeamte des Polizeikommissariats 31 nahmen heute Morgen einen 58-jährigen Deutschen vorläufig fest, der zuvor einen Diebstahl in einem Backwarengeschäft begangen und anschließend einen 22-jährigen Angestellten mit einem Messer bedroht haben soll. Das zuständige Landeskriminalamt (LKA 143) übernahm die weiteren Ermittlungen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen soll der 58-Jährige zwei Becher Kaffee bestellt, sich lautstark über den Preis von drei Euro beschwert und die 22-jährige Kassiererin beleidigt haben.

Anschließend soll der 58-Jährige mit dem unbezahlten Kaffee das Geschäft verlassen haben.

Ein 22-jähriger Angestellter der Bäckerei folgte dem mutmaßlichen Dieb und stellte ihn zur Rede. Als der türkische Mitarbeiter dem 58-Jährigen den Kaffee wegnahm, soll der Beschuldigte ein Messer aus seinem Gürtel gezogen und den Angestellten damit bedroht haben.

Eine unbekannt gebliebene Begleiterin des 58-Jährigen soll diesen zurückgezogen haben. Anschließend hat er sich in eine nahe gelegene Grünanlage entfernt, wo er von den eintreffenden Polizeibeamten auf einer Bank sitzend angetroffen und vorläufig festgenommen wurde.

Das Messer wurde unter der Bank aufgefunden und sichergestellt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der polizeibekannte 58-Jährige dem Haftrichter zugeführt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: