Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

11.05.2019 – 10:20

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung der PI Cloppenburg/Vechta für den Bereich Cloppenburg und des Südkreises vom 10.-11.05.2019

Cloppenburg/Vechta (ots)

Essen (Oldenburg) - Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Am Freitag, den 10.05.2019 gegen 11:05 Uhr bog eine 87-jährige 
Quakenbrückerin mit ihrem PKW von der Lastruper Straße nach links auf
die vorfahrtberechtigte Löninger Straße in Richtung Essen ein. Dabei 
kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem PKW einer 27-jährigen 
Essenerin, die die Löninger Straße in Richtung Löningen befuhr. Beide
Unfallbeteiligten wurden verletzt und an beiden Fahrzeugen entstand 
Sachschaden.


Cloppenburg - Fahren unter Drogeneinfluss

Am Freitag, den 10.05.2019 um 18:30 Uhr befuhr ein 24-jähriger 
Cloppenburger mit seinem PKW die Sevelter Straße in Cloppenburg, als 
ihn die Beamten einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei 
der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer unter dem Einfluss 
von Betäubungsmitteln stand. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe 
entnommen und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Aus 
gefahrenabwehrrechtlichen Gründen wurde zudem der PKW-Schlüssel 
sichergestellt.


Emstek - Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen zweier 
Hochsitze/Zeugenaufruf

Am Freitag, den 10.05.2019 um 19:53 Uhr meldete ein 
Verkehrsteilnehmer einen Brand in einem Waldstück an der B213 
zwischen Cloppenburg und Ahlhorn, in der Nähe der BAB 29. Durch die 
Feuerwehr wurden daraufhin zwei sich in Nähe zueinander befindliche, 
brennende Hochsitze festgestellt. Die Brände wurden umgehend 
gelöscht. Nach erster Begutachtung des Brandortes wird von 
vorsätzlichem Inbrandsetzen ausgegangen. Die Ermittlungen dauern an. 
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg unter der 
Telefonnummer 04471/1806-0 entgegen.


Garrel - Trunkenheit im Verkehr mit vorheriger Flucht (Radfahrer)

Am Samstag, den 11.05.2019 um 03:05 Uhr wurden zwei Beamte der 
Polizei Cloppenburg während der Streifenfahrt in der Hauptstraße in 
Garrel auf einen Radfahrer ohne Licht aufmerksam. Als die Beamten den
29-jährigen Garreler kontrollieren wollten, versucht dieser zunächst 
mit dem Rad zu flüchten. In der Pfarrer-Landgraf-Straße entledigte 
sich der Mann seines Fahrrades und flüchtete fußläufig weiter. 
Hierbei konnte er kurz darauf durch die Beamten gestellt werden. Die 
Beamten bemerkten sogleich Alkoholgeruch in seiner Atemluft. Ein 
daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab 3,10 Promille. Dem 
Garreler wurde eine Blutprobe entnommen und er wurde im Anschluss an 
die polizeiliche Maßnahme aufgrund seiner starken Alkoholisierung mit
dem Streifenwagen nach Hause verbracht.
  

Rückfragen bitte an:

i.A. POKin Overmeyer
Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-0
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell