PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Sprockhövel mehr verpassen.

20.12.2021 – 14:54

Feuerwehr Sprockhövel

FW-EN: 11 verletzte Personen bei mehreren, teilweise schweren Verkehrsunfällen seit dem Wochenende

FW-EN: 11 verletzte Personen bei mehreren, teilweise schweren Verkehrsunfällen seit dem Wochenende
  • Bild-Infos
  • Download

Sprockhövel (ots)

Seit dem Wochenende wurde die Feuerwehr Sprockhövel zu einer Vielzahl von zum Teil schweren Verkehrsunfällen gerufen.

Am Freitagmittag ereignete sich gegen 12 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 43 zwischen der Anschlussstelle Sprockhövel und dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord. In den zwei beteiligten Unfallfahrzeugen befanden sich insgesamt vier Personen, die durch Feuerwehr und Rettungsdienst versorgt wurden. Der anschließende Transport der vier Verletzten in Schockräume umliegender Kliniken wurde durch den leitenden Notarzt des Ennepe-Ruhr-Kreises organisiert. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut. Während des Einsatzes wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Um 13:50 Uhr war der Einsatz beendet.

Unmittelbar im Anschluss kam es zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hiddinghauser Str. / Querspange. Die zwei beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Kollision auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Sowohl Fahrerin als auch Fahrer wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr klemmte die Fahrzeugbatterien ab und stellte den Brandschutz sicher. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet.

Am Montagnachmittag kam es im Ortsteil Haßlinghausen gegen 13 Uhr zeitgleich zu zwei Verkehrsunfällen auf der Mittelstraße und der Schevener Straße. Jeweils zwei Fahrzeuge waren an den beiden Unfällen beteiligt. Auf der Mittelstraße kam es zu drei verletzten Personen, auf der Schevener Straße zu insgesamt zwei Verletzten. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung, nahm auslaufende Betriebsmittel mit Bindemittel auf und stellte den Brandschutz sicher. Beide Einsätze waren nach einer Stunde beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sprockhövel
Stellv. Pressesprecher
Max Blasius
Telefon: +49 163 8647373
E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de
www.feuerwehr-sprockhoevel.de

Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Sprockhövel
Weitere Storys aus Sprockhövel