Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

11.02.2019 – 21:48

Feuerwehr Ennepetal

FW-EN: Mehrere Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal

Ennepetal (ots)

Um 10:03 Uhr wurden das Hilfeleistungslöschfahrzeug und das Tanklöschfahrzeug der Hauptwache sowie die Löschgruppe Rüggeberg zu einem Schwimmbad an der Mittelstraße gerufen. Aufgrund von anhaltenden Niederschlägen war es, da Abläufe verstopft waren, zu einer Überflutung der angrenzenden Wiesen des Freibades gekommen. Durch mehrere Pumpen und das provisorische Befreien der Abläufe konnte der Wasserstand soweit abgesenkt werden, dass das Gebäude und angrenzende Becken nicht mehr gefährdet waren. Der Einsatz endete um 14:40 Uhr.

Der Gerätewagen Umweltschutz rückte um 10:03 Uhr in die Milsper Straße aus. Dort wurde auf ca. 300 Meter Länge eine Ölspur neutralisiert. Für die eingesetzten Kräfte endete der Einsatz um 11:29 Uhr.

Zu einer Ölspur wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug des Löschzug Milspe/Altenvoerde um 10:46 Uhr in die Memelstraße alarmiert. Mehrere Ölflecken wurden mit Bindemittel abgebunden. Die Straße wurde im Anschluss durch eine Kehrmaschine gereinigt. Der Einsatz endete um 11:14 Uhr.

Um 17:45 Uhr rückte das Tanklöschfahrzeug zur L699 aus. Dort standen Bereiche der Fahrbahn unter Wasser. Der Bereich wurde durch die Feuerwehr und den städtischen Betriebshof abgesichert. Dieser Einsatz konnte um 18:13 Uhr beendet werden.

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug rückte um 18:11 Uhr in die Königsberger Straße aus. Dort musste der eingesetzte Rettungsdienst beim Transport eines Patienten unterstützt werden. Nach Beendigung der Tragehilfe konnte der Einsatz um 18:34 Uhr beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02333 736 00
E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de
www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ennepetal