Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

04.12.2018 – 21:00

Feuerwehr Ennepetal

FW-EN: Ausgelöster Heimrauchmelder

Ennepetal (ots)

Am Dienstag, den 04.12.2018 wurde die Feuerwehr Ennepetal um 15:30 Uhr zu einer Flüchtlingsunterkunft in die Lindenstraße gerufen. Dort hatten Rauchmelder ausgelöst. Die Erkundung ergab, dass sich Essen auf dem Herd befand und die Wohnung bereits verraucht war. Da die Bewohner sich mit ihren Kleinkindern bei dem Verlassen des Gebäudes ausgesperrt hatten, musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Das Essen wurde entfernt und die Wohnung überdruckbelüftet. Während des Einsatzes durften die betroffenen Personen dankenswerter Weise in einem, vor dem Haus parkenden, PKW untergebracht werden. Der Einsatz konnte um 16:22 Uhr beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02333 736 00
E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de
www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Ennepetal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ennepetal