Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

23.01.2019 – 22:24

Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Mehrere Einsätze für die Hattinger Feuerwehr

Hattingen (ots)

Die hauptamtlichen Kräfte rückten heute Mittag zur Brandmelderanlage des Wasserschlosses Kemnade aus. Die erste Erkundung ergab, dass die Anlage durch Handwerkerarbeiten ausgelöst wurde. Daher konnte die Einsatzstelle nach einer abschließenden Überprüfung an den Betreiber übergeben werden.

Eine Stunde später meldeten Anrufer einen ausgelösten Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in der Grünstraße. Da auch gleichzeitig Brandgeruch wahrgenommen wurde, musste hier von einem Brand in der Wohnung ausgegangen werden. Daher wurden, neben den hauptamtlichen Kräften, der Löschzug Mitte und die Schutzzielergänzungseinheiten Nord, Oberbredenscheid und Niederwenigern alarmiert. Die noch in der Wohnung befindliche Person wurde durch einen Nachbarn in den Treppenraum geführt und anschließend durch Rettungsdienst und Notarzt versorgt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr gingen unter schwerem Atemschutz in die leicht verrauchte Wohnung vor. Als Grund für die Rauchentwicklung konnte angebranntes Essen auf dem Herd ausfindig gemacht werden. Dieses wurde ins Freie verbracht und abgelöscht. Die Rettungskräfte belüfteten anschließend die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter. Abschließend erfolgte eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera. Ferner wurde eine Raumluftmessung durchgeführt.

Da die Kontrollen negativ verliefen, konnte die Einsatzstelle nach einer Stunde an die Polizei übergeben werden.

Um 18:34 Uhr löste eine weitere Brandmelderanlage aus. Dieses Mal in einem Industriebetrieb an der Schmiedestraße. Die eingesetzten Kräfte kontrollierten das Gebäude. Als Ursache für die Alarmierung konnten Essensdämpfe erkundet werden. Auch hier konnte der Einsatz nach einer abschließenden Kontrolle schnell wieder beendet werden.

Direkt im Anschluss rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug nach Welper aus. Hier gab es einen medizinischen Notfall. Die Fahrzeugbesatzung unterstützte beim Transport des Patienten zum Rettungswagen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hattingen