Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

20.01.2019 – 21:45

Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Einsatzreicher Sonntag für die Hattinger Feuerwehr

Hattingen (ots)

Viel zutun gab es heute für die Hattinger Feuerwehr.

Am Sonntagvormittag löste die automatische Brandmelderanlage eines Wohnheims in der Südstadt aus. Die Erkundung vor Ort ergab, dass die Anlage durch Wasserdampf ausgelöst wurde. Daher beschränkte sich die Tätigkeit der Feuerwehr auf die Kontrolle der Einsatzstelle. Alarmiert waren die Hauptwache und der Löschzug Mitte.

Eine weitere automatische Brandmelderanlage löste mittags in einem Industriebetrieb an der Ruhrallee aus. Der alarmierte Löschzug der Hauptwache wurde durch den Löschzug Nord unterstützt da dieser sich bereits vor Ort befand.

Die Einsatzstelle wurde erkundet. Als Grund für die Auslösung konnte ein Defekt an der Sprinkleranlage festgestellt werden. Weitere Tätigkeiten der Feuerwehr waren nicht erforderlich.

Noch während des laufenden Einsatzes wurde im Stadtgebiet ein weiterer Notarzt für einen medizinischen Notfall benötigt. Da sich der bodengebundene Notarzt bereits in einem anderen Einsatz befand, kam Unterstützung mit einem Rettungshubschrauber aus der Luft. Zur Landeplatzsicherung auf der Hauptwache war der Löschzug Mitte eingesetzt.

Um 16.30 Uhr sah eine Anwohnerin Feuerschein aus einem Mehrfamilienhaus an der Marxstraße. Richtigerweise alarmierte sie die Feuerwehr. Vor Ort stellte sich der Feuerschein als Spiegelung der untergehenden Sonne im Kaminrohr heraus. Da jedoch auch eine stärkere Rauchentwicklung erkennbar war, wurde das gesamte Gebäude kontrolliert. Im weiteren Verlauf kontrollierte auch ein Techniker einer Fachfirma die Heizungsanlage und den Kaminzug. Hierzu wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht.

Nach dieser abschließenden Kontrolle rückten die hauptamtlichen Kräften sowie der Löschzug Nord nach einer Stunde wieder ein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Hattingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung