PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

06.05.2021 – 15:52

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Radfahrende aufgeklärt - Bilanz der Polizeiinspektion Verden/Osterholz nach dem Aktionstag "Radfahrende im Blick"

Landkreise Verden und Osterholz. (ots)

Der am Mittwoch durchgeführte Aktionstag "sicher.mobil.leben" stand länderübergreifend unter dem Thema "Radfahrende im Blick" (wir berichteten). Von den frühen Morgenstunden bis in den Abend hinein wurden Kontroll- als auch Präventionsaktionen in der gesamten Polizeiinspektion Verden/Osterholz durchgeführt.

Die Beamtinnen und Beamten kontrollierten 165 Verkehrsteilnehmer/-innen, davon hauptsächlich Fahrräder und Pedelecs (163). In 98 dieser Fälle wurden Verstöße gegen die Verkehrsregeln festgestellt. Ein Großteil davon liegt in der sogenannten Benutzung falscher Verkehrsflächen. Hierunter ist zum Beispiel das Fahren auf dem Gehweg zu verstehen, wenn dieser nicht für Radfahrende freigegeben wurde. Ebenso fällt in diese Kategorie das Fahren auf dem Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, das auch immer wieder im Zusammenhang mit dem tatsächlichen Verkehrsunfallgeschehen in den Landkreisen Verden und Osterholz festgestellt wird. Die Sensibilisierung für Gefahren auch bei geringen Regelverstößen war erklärtes Ziel der Polizei für den Aktionstag. Die Kontrollergebnisse zeigen, dass die Präventions- und Kontrollmaßnahmen weiterhin notwendig sind, um künftige Unfallsituationen zu vermeiden.

Immerhin 70 der 163 kontrollierten Radfahrenden trugen bereits einen Helm, um sich bestmöglich vor schweren Verletzungen zu schützen. 93 Radfahrende waren in beiden Landkreisen ohne einen Helm unterwegs. Die Polizei rät Radfahrenden immer zum Tragen eines Helmes, auch wenn dies rechtlich nicht vorgeschrieben ist, da diese einfache Maßnahme die Gefahren für schwere Verletzungen im Fall eines Unfalles reduziert. Künftig werden weitere Kontrollen und Aufklärungskampagnen folgen, die die Wichtigkeit gegenseitiger Rücksicht aufzeigen und über die Gefahrenmomente von besonders gefährdeten Fußgängern/-innen und Radfahrenden oder Autofahrenden aufklären.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz