Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

25.08.2019 – 12:38

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung vom 25.08.2019

Polizeiinspektion Verden/Osterholz (ots)

Bereich: Verden:

Kirchlinteln/Holtum-Geest: Stallgebäude in Flammen Am Samstagmittag kamen nach ersten Erkenntnissen fast 100 Kälber und Kühe bei einem Brand von zwei Stallgebäuden eines Bauernhofes in der Straße "Heidkrug" ums Leben. Eins der Gebäude diente außerdem zum Lagern von Stroh. Die genaue Zahl der bei dem Feuer umgekommenen Tiere ist jedoch noch unklar. Ein 24-jähriger Mitarbeiter des Bauernhofes wurde nach bisherigen Erkenntnissen bei der Evakuierung der Tiere leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Ein Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren aus Walle, Sehlingen, Holtum Geest, Kirchlinteln, Weitzmühlen, Otersen und Neddenaverbergen waren bei dem Feuer im Einsatz. Ein Stallgebäude brannte komplett ab, das Feuer am Kuhstall konnte gelöscht werden. Der gesamte Sachschaden dürfte dennoch bei mehreren hunderttausend Euro liegen. Die Löscharbeiten forderten die Einsatzkräfte bis in den späten Abend. Währenddessen musste auch die Straße "Heidkrug" (B215) voll gesperrt werden, sodass es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen kam. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache wurden umgehend aufgenommen und dauern derzeit noch an.

Verden: Einbruch in ein Einfamilienhaus Unbekannte Täter brachen im Laufe des Samstagvormittags, den 24.08.2019, in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Kindergarten" in Verden-Dauelsen ein. Nach Aufhebeln der Terrassentür wurde das Haus durchsucht und Schmuck und Bargeld entwendet. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verden unter der Telefonnummer 04231/8060 in Verbindung zu setzen.

Dörverden: Einbruch in ein Einfamilienhaus In der Heinrich-Hertz-Straße in Dörverden kam es am Samstagnachmittag zwischen 15:30-17:10 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Dem bislang unbekannten Täter gelang es durch ein Fenster in das Wohnhaus einzusteigen und eine größere Menge Bargeld und Schmuck zu entwenden. Zeugen, die zum genannten Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, melden sich bitte bei der Polizei in Verden unter der Telefonnummer 04231/8060.

Bereich: Autobahnpolizei Langwedel

A 27, Rtg. Bremen: Wildschweinrotte sorgt für Unfall mit fünf Fahrzeugen Am Sonntag, den 25. August 2019, gegen 03:30 Uhr, sorgte eine Wildschweinrotte für einen Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschäden. Die Wildschweinrotte bahnte sich den Weg durch einen Wildschutzzaun und gelangte so auf die Autobahn. Ein 30 Jahre alter Audi-Fahrer erkannte die Rotte zu spät und kollidierte mit den Wildtieren. Weiteren vier Fahrzeugführern erging es ähnlich. Die Wildschweine überlebten den Aufprall nicht. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 5500 Euro geschätzt.

A 27, Rtg. Bremen: BMW gerät nach Fahrfehler ins Schleudern Am Samstag, den 24. August 2019, gegen 23:50 Uhr, gerät ein 20 Jahre alter BMW-Fahrer mit seinem Cabrio auf der A27 ins Schleudern. Nach einem Bremsmanöver gerät er ins Schleudern, touchiert hierbei die Leitplanken und kommt anschließend entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Warum genau er so stark gebremst hat und wodurch das Fahrzeug ins Schleudern geraten ist, konnte der Fahrer nicht sa-gen. Er und seine Mitfahrer wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 10.000 Euro geschätzt.

A27, Rtg. Hannover: Ungeduldiger Opelfahrer überholt rechts Am Samstag, den 24. August 2019, gegen 23:10 Uhr, scheint es einem Opel-Fahrer nicht schnell genug gegangen zu sein. Kurz vor der Baustelleneinfahrt überholte er einen Au-di-Fahrer rechts, um dann vor ihm durch den einspurigen Bereich zu fahren. Da ihm die Fahrweise des Audi-Fahrers aber scheinbar immer noch nicht gefällt, bremst er bis zum Stillstand ab und stellt diesen zur Rede. Als der Audi-Fahrer den Notruf wählt, flüchtet der Opel-Fahrer, dem nun ein Strafverfahren und ein möglicher Führerscheinentzug droht.

A 27, Rtg. Hannover: Gefängnis statt Urlaub Am Samstag, den 24. August 2019, gegen 15:33 Uhr, kontrollierten Beamte der Auto-bahnpolizei Langwedel einen Kleintransporter, der mit insgesamt sieben Personen be-setzt und auf dem Weg nach Bulgarien war. Bei der Kontrolle der Papiere wurde festge-stellt, dass einer der Insassen per Haftbefehl gesucht wurde. Da er und seine Mitfahrer nicht für die Kaution aufkommen konnten, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt ge-bracht. Die anderen Fahrzeuginsassen durften ihre Reise fortsetzen.

A27, Rtg. Hannover: Fahrzeuge verkeilen sich im Baustellenbereich Im einspurigen Baustellenbereich kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Der 43 Jahre alte VW-Fahrer hatte den vor ihm bremsenden Ford-Fahrer zu spät bemerkt und fuhr auf. Da der Ford des 76-jährigen mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet war, führte dies zu einer Ineinanderverkeilung der Fahrzeuge. Nach einigen Versuchen konnten die Fahrzeuge wieder voneinander getrennt und die Fahrbahn wieder freige-macht werden. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. Der Gesamtschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

Bereich Achim:

Oyter See: Unfallverursacher flüchtet Auf dem Parkplatz des Oyter See wurde am Samstag zwischen 15:30 Uhr und 20:00 Uhr ein geparkter PKW angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher kam seinen Pflichten nicht nach und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei hat den Unfall sowie die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können sich an die Polizeistation in Oyten oder das Polizeikommissariat in Achim wenden.

Achim: Einbruch scheitert Am Samstagmittag, den 24.08.2019, versuchten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Freudenthalstraße in Achim einzubrechen. Nachdem sie mehrfach versucht haben die Türen des Hauses aufzuhebeln haben sie die Tat abgebrochen und sind unerkannt geflüchtet. Der Kriminal- und Ermittlungsdienst nimmt nun die Ermittlungen auf. Bei verdächtigen Personen oder Fahrzeugen können sie sich an jede örtliche Polizeidienststelle wenden.

Oyten: Fahrradfahrerin angefahren Leichte Verletzungen zog sich am Samstagnachmittag, den 24.08.2019, eine 24-jährige Fahrradfahrerin auf der Landesstraße 156 in Richtung Bassen zu. Ein PKW Fahrer fuhr aus der Moorstraße (K6) ein und nahm ihr die Vorfahrt, sodass die Radfahrerin stürzte. Hierbei wurde ebenfalls das Fahrrad beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz