Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

17.03.2019 – 11:32

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Schwerer Verkehrsunfall in Schwanewede Aufgeklärte Verkehrsunfallflucht in Ritterhude

Schwanewede, Ritterhude (ots)

Schwerer Verkehrsunfall in Schwanewede.

Am frühen Samstagmorgen kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in Schwanewede-Löhnhorst. Ein 25jähriger aus Bremen-Nord befuhr mit seinem Pkw Mitsubishi gegen 04:25 Uhr den "Hammersbecker Weg" (K 33) in Richtung Löhnhorst, als er aus bislang unbekannten Gründen mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen dortigen Graben durchfuhr. Anschließend wurde der Pkw an der Grabenkante in die Luft katapultiert und schlug in ca. 2,5 Meter Höhe in einem Straßenbaum ein. Der Pkw landete auf dem Dach im Seitenraum, der Fahrzeugführer wurde unter dem Pkw schwer eingeklemmt und musste aufwändig durch die Feuerwehr geborgen werden, anschließend wurde er schwerstverletzt per Notarzt in ein Bremer Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden, der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Da es Hinweise auf Alkoholbeeinflussung bei dem Fahrzeugführer gab wurde im Krankenhaus durch die Polizei Bremen eine Blutprobe entnommen. Eingesetzt war ein Großaufgebot an Einsatzkräften bestehend aus Feuerwehr, Notarzt, Rettungswagen sowie Polizei.

Aufgeklärte Verkehrsunfallflucht in Ritterhude. Durch aufmerksame Bürger wurde der Polizei Osterholz am Samstag gegen 05:45 Uhr ein beschädigter Kleintransporter Ford Transit auf dem Parkplatz des REWE-Marktes an der Riesstraße in Ritterhude gemeldet. Eingesetzte Polizeibeamte stellten an Hand der Unfallschäden fest, dass der Transit zuvor die Riesstraße aus Richtung Bremen kommend befahren hat und kurz nach der Zufahrt zum "Marktplatz" Ritterhude (REWE etc.) nach rechts von der Fahrbahn abkam, die dortige Fußgängertreppe hinabfuhr und dabei zwei Treppengeländer zerstörte. Der Fahrzeugführer parkte anschließend den erheblich beschädigten Transit ab und entfernte sich zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Mietfahrzeug handelte, welches am Tag zuvor am Bremer Flughafen angemietet worden war. Am Samstagmittag stellte sich dann der Fahrzeugführer auf der Osterholzer Polizeidienststelle und gab zu, den Transit gefahren zu haben, dabei sei er auf Grund von Sekundenschlaf von der Fahrbahn abgekommen. Gegen den 31jährigen aus Osterholz werden jetzt Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht geführt, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 12000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell