Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

26.12.2018 – 09:18

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++Einbrüche in Rastede und Bad Zwischenahn
Verkehrsunfall mit Trunkenheit++

Oldenburg (ots)

++Einbruch in Rastede++ Am 24.12.2018, gegen 21:30 Uhr kam es in Rastede zu einem Einbruch in ein Einzelhandelsgeschäft an der Oldenburger Straße. Es wurde die Eingangstür mit einem Werkzeug aufgehebelt und ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Anschließend sind die Täter fußläufig geflüchtet, wurden jedoch durch Zeugen beobachtet. Im Rahmen der Fahndung mit mehreren Streifenwagen wurden drei Jugendliche aus Rastede festgestellt, gegen die sich nach ersten Ermittlungen der Tatverdacht richtet. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben.

++Wohnhauseinbruch in Bad Zwischenahn++ Im Ortsteil Ohrwege, in der Straße Heckenkamp wurde im Zeitraum von 24.12.2018, 17:00 Uhr bis 25.12.2018, 12:30 Uhr durch bislang unbekannte Täter die Terrassentür zu einem Wohnhaus aufgehebelt und anschließend die Räumlichkeiten durchsucht. Aufgrund der Abwesenheit der Bewohner ist das etwaige Diebesgut noch unbekannt. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat in Bad Zwischenahn in Verbindung zu setzen.

++Verkehrsunfall mit Trunkenheit in Wiefelstede++ Am Mittwoch, den 26.12.2018, um 03:07 Uhr befuhr ein 40-jähriger Wiefelsteder mit seinem PKW die Bokeler Landstraße in 26215 Wiefelstede. Hier kam er zunächst von der Fahrbahn ab, geriet einige Kilometer weiter dann noch ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Im Graben liegend geriet der PKW in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Der 40-jährige wurde leicht verletzt. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer eine Alkoholbeeinflussung von 1,69 Promille festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol strafrechtlich verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland