Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

26.12.2018 – 05:03

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++ Polizei stellt 4 PKW der Tuningszene sicher ++

Oldenburg (ots)

Die Oldenburger Polizei kontrollierte in den Nächten von Heiligabend auf den 1. Weihnachtstag und vom 1. Weihnachtstag auf den 2. Weihnachtstag mehrere Fahrzeuge der sogenannten Tuningszene. In diesen Nächten waren den Polizeibeamten größere Ansammlungen von getunten Fahrzeugen im Bereich des Parkplatzes eines Einkaufszentrums in Wechloy und auf dem Pendlerparkplatz unter der Autobahnbrücke beim Marschwegstadion aufgefallen. Insgesamt konnten 13 Fahrzeuge gestoppt und überprüft werden. Dabei wurden bei 4 Fahrzeugen derartige Verstöße bzw. Bauartveränderungen festgestellt, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. U.a. wurde dabei auch ein Phonemessgerät eingesetzt, mit dem die Lautstärke der PKW festgestellt werden kann. Die 4 PKW eines 20- jährigen und eines 49- jährigen aus der Stadt Oldenburg und eines 18- jährigen und eines 24- jährigen aus dem Landkreis Oldenburg wurden sichergestellt und mit einem Abschleppunternehmen von der Kontrollstelle abgeholt. Die PKW werden nach den Feiertagen beim TÜV vorgeführt, um die festgestellten Mängel zu dokumentieren. Dann erhalten die Eigentümer ihre Fahrzeuge zurück und bekommen eine Frist, um die Fahrzeuge wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen. Somit müssen die Eigentümer mehrere Tage auf ihre Fahrzeuge verzichten und neben dem empfindlichen Bußgeld kommen noch die Kosten für Abschleppunternehmen, TÜV und den Umbau in den ordnungsgemäßen Fahrzeugzustand hinzu. Diese Kosten können sich bis zum 4- stelligen Bereich anhäufen. Zudem kann es zur Verlängerung der Probezeit kommen. Die Oldenburger Polizei verfügt seit Anfang des Jahres über eine speziell für dieses Thema geschulte Kontrollgruppe und führt fortwährend entsprechende Kontrollen durch. Hintergrund sind wiederholte Beschwerden von Bürgern über rasende und laute Fahrzeuge der Tuningszene, aber auch die Tatsache, dass die jungen Verkehrsteilnehmer mit ihren getunten Fahrzeugen häufig an Verkehrsunfällen beteiligt sind. Die Oldenburger Polizei appeliert daher an die Verkehrsteilnehmer, sich vor Inbetriebnahme der Fahrzeuge über deren ordnungsgemäßen Zustand zu vergewissern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Einsatz- und Streifendienst 2
Dienstschichtleiter
Telefon: 0441/7904217
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell