Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

24.09.2018 – 11:14

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++ Erpressungsversuch im Bürgerbusch - Hund vertreibt Angreifer +++

Oldenburg (ots)

Nach einer versuchten Erpressung am Sonntagnachmittag hat die Polizei Oldenburg die Ermittlungen aufgenommen. Die Tat hatte sich um 15.30 Uhr im Kleinen Bürgerbusch in der Nähe der Alexanderstraße abgespielt. Ein 55-jähriger Oldenburger, der zu 100 Prozent sehbehindert ist, war mit seinem Hund im Bereich der Bäke unterwegs. Am Rand des Gehwegs bemerkte er mehrere männliche Personen, die offenbar Cannabis rauchten. Die drei Männer seien aufgesprungen und dem 55-Jährigen gefolgt. Einer von ihnen habe an der Jacke des Opfers gezogen und die Herausgabe von Bargeld und Handy gefordert. Der Blinde verneinte dies und pfiff nach seiner Hündin, die sofort herbeilief und die drei Angreifer anknurrte. Als noch ein weiterer Zeuge hinzukam und die drei Männer zur Rede stellte, ergriffen diese die Flucht.

Kurz darauf benachrichtigte der 55-Jährige schließlich die Polizei. Die Beamten hoffen nun auf weitere Hinweise zu den Tätern, insbesondere aber auch zu dem Zeugen, der die drei Täter angesprochen hatte. Bei ihm soll es sich um einen Mann mit dem Vornamen "Werner" gehandelt haben.

Die Ermittler nehmen entsprechende Hinweise unter Telefon 790-4115 entgegen. (1145425)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell