Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

11.10.2018 – 00:03

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der A 29 mit anschließendem Fahrzeugbrand

Delmenhorst (ots)

Am Mittwoch, den 10. Oktober 2018, ereignete sich gegen 21:15 Uhr auf der A 29 zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten in Fahrtrichtung Ahlhorner Heide ein Verkehrsunfall, bei dem das unfallverursachende Fahrzeug in Folge des Unfalls in Flammen aufging. Der Unfallort liegt im Bereich der Gemeinde Großenkneten, Landkreis Oldenburg.

Ein 50 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Offenbach befuhr mit seinem Volkswagen Caddy den Hauptfahrstreifen der A 29 in Richtung Ahlhorner Heide mit einer Geschwindigkeit von circa 90 - 100 km/h. Die nachfolgende 22 Jahre alte Fahrerin eines Seats aus Oldenburg fuhr aus Unachtsamkeit auf den vor ihr fahrenden Volkswagen Caddy auf. Durch den Aufprall kam der Seat nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Dach im Seitenraum liegen. Unmittelbar nachdem die Fahrerin das Fahrzeug verlassen hatte, brach im Motorraum Feuer aus. Die zur Brandbekämpfung alarmierte Feuerwehr Wardenburg konnte jedoch das komplette Ausbrennen des Fahrzeuges nicht verhindern. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und wurde von einem Rettungswagen kurzzeitig behandelt. Für die Lösch- und Bergungsarbeiten wurde an der Unfallstelle die Autobahn bis um 23:30 Uhr halbseitig gesperrt. Dabei kam es jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Der Unfallschaden wird von der Polizei auf ca. 5.000,- Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell