Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

21.04.2019 – 16:26

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung für den Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven Ostersonntag, 21.04.2019

POL-CUX: Pressemitteilung für den Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven
Ostersonntag, 21.04.2019
  • Bild-Infos
  • Download

Cuxhaven (ots)

Landkreis Cuxhaven/ BAB 27, Fahrtrichtung Norden, Anschlusstelle Altenwalde - Verkehrsunfall mit vier schwerverletzten Personen

Am Sonntag, den 21.04.2019, gegen 10:10 Uhr, bog ein 70-jähriger Fahrer aus dem Kreis Schaumburg mit seinem Pkw VW Polo und einem dahinter befindlichen Wohnanhänger aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Ausfädelungsstreifen der BAB 27, Anschlussstelle Altenwalde, in die entgegengesetzte Richtung ab und befuhr diese als sog. "Falschfahrer". Im weiteren Verlauf kam es schließlich zu einem Frontalzusammenstoß mit einem auf dem Überholfahrstreifen der BAB 27 fahrenden Pkw eines 54-jährigen Cuxhaveners. In den beiden beteiligten Fahrzeugen befand sich weiterhin jeweils eine Beifahrerin. Alle vier beteiligten Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht.

An den verunfallten Pkw entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 30.000,00 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeuge und der Wohnanhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die BAB 27 für die Dauer von 4,5 Stunden voll gesperrt.

Durch die Vollsperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Bundesautobahn 27 in Fahrtrichtung Norden.

An der Unfallaufnahme waren ca. 28 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Cuxhaven und Freiwilligen Feuerwehr Altenwalde, vier Rettungswagenbesatzungen und zwei Notärzte beteiligt.

Rückfragen bitte an:
Tim Tietje, Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Cuxhaven
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell