Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Vorsicht vor falschen Polizisten - Seniorinnen aus Geestland im Visier der Betrüger

Cuxhaven (ots) - Geestland. Wiederholt versuchten falsche Polizeibeamte, unter einem Vorwand an das Ersparte älterer Frauen aus Geestland zu gelangen. Die Polizei warnt vor der Masche erfinderischer Betrüger, die immer wieder vorkommt. Die Ermittler gehen davon aus, dass weitere Bürgerinnen und Bürger derartige Anrufe erhalten haben.

Der falsche Polizist erklärte den Seniorinnen Sonntagabend am Telefon, dass wieder vermehrt Einbrecher unterwegs seien. Sie sollten daher ihre Wertsachen draußen in der Mülltonne verstecken - dort sei es sicherer. Eine der Frauen erkannte im Display ihres Telefons die Amtsnummer der Ortspolizeibehörde Bremerhaven und kam dem Vorschlag des Trickbetrügers nach. Was sie nicht ahnte - sie wurde Opfer besonders dreister Trickbetrüger, denn ihre Wertsachen wurden gestohlen. Ein dreistes Detail der Tatausführung macht den Fall besonders. So hat der Täter mit dem sogenannten "Call-ID-Spoofing" gearbeitet. Dabei nutzen die Täter die technische Möglichkeit, bei ihrem Anruf eine beliebig von ihnen gewählte Rufnummer anzeigen zu lassen. Das bedeutet, dass auf dem Display tatsächlich die Rufnummer der Bremerhavener Behörde angezeigt wurde.

Ihre Polizei rät:

   - Vergessen Sie niemals: Trickdiebe sind erfinderisch! Informieren
     Sie Seniorinnen und Senioren in Ihrer Familien und besprechen 
     Sie offen die Maschen der Betrüger. (Bei Fragen helfen Ihnen die
     im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten der 
     Polizei gerne!)
   - Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand am Telefon um Geld 
     bittet!
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr 
     Gesprächspartner - zum Beispiel ein angeblicher Polizist oder 
     auch Enkel - um Geld von Ihnen bittet!
   - Sind Sie sich unsicher, ob "echte" Polizeibeamte vor Ihnen 
     stehen oder Sie anrufen, ziehen Sie Nachbarn, Familienangehörige
     oder direkt die Polizei (unter 110) hinzu.
   - Hinweis, speziell zu dieser Meldung: Selbstverständlich ist es 
     nicht sicherer das Bargeld zu Hause zu lagern. Lassen Sie große 
     Mengen Bargeld sicher bei der Bank liegen. Vermeiden Sie es auch
     mit viel Bargeld in der (Hand-) Tasche unterwegs zu sein!
   - Übergeben Sie Ihr Geld niemals an Ihnen unbekannte Personen!
   - Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei - egal, ob sie den
     Enkeltrick erkannt haben oder schlimmstenfalls sogar Opfer 
     geworden sind. Und: Erstatten Sie Anzeige! 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: