Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

08.11.2019 – 09:02

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fahrradfahrerin (51) bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Wer kann Hinweise zum Unfallhergang geben?

Hannover (ots)

Nachdem eine 51 Jahre alte Radlerin am Donnerstagabend, 07.11.2019, an der Vahrenwalder Straße im Stadtteil List vom Pkw eines 43-Jährigen erfasst und dabei schwer verletzt worden ist, sucht der Verkehrsunfalldienst Zeugen des Vorfalls.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war die Frau gegen 22:50 Uhr mit ihrem Damenrad der Marke Bulls auf einem Radweg entlang der Arndtstraße in Richtung der Hamburger Allee unterwegs. Im weiteren Verlauf überquerte sie den Zubringer der Hamburger Allee zur Vahrenwalder Straße offenbar bei Rotlicht und wurde vom Peugeot 307 des 43-Jährigen erfasst, der zeitgleich stadtauswärts fuhr. Bei der Kollision wurde die alkoholisierte Fahrradfahrerin auf die Straße geschleudert. Ein Rettungswagen brachte sie mit schweren Kopfverletzungen - die 51-Jährige hatte keinen Helm getragen - zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Während der Unfallaufnahme musst der Zubringer zur Vahrenwalder Straße gesperrt werden. Laut Schätzungen der Polizei ist nur geringer Sachschaden entstanden.

Nun suchen die Beamten des Verkehrsunfalldienstes Zeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelsituation machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell