Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

04.03.2019 – 14:44

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung: Täter nach versuchtem Tankstellenraub und Kiosküberfall ermittelt

Hannover (ots)

Die Polizei hat vier Jugendliche ermittelt, von denen zwei mutmaßlich versucht haben, am 17.02.2019 eine Tankstelle in an der Karlsruher Straße/Ecke Erich-Panitz-Straße in Laatzen auszurauben. Gemeinsam mit zwei weiteren Jugendlichen haben sie dann mutmaßlich auch am 20.02.2019 einen Kiosk an der Seelhorststraße im hannoverschen Stadtteil Zoo überfallen (wir haben berichtet). Zeugenhinweise haben die Ermittler auf die richtige Spur gebracht.

Intensive polizeiliche Ermittlungen und Hinweise von Zeugen hatten schließlich zu den vier Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren geführt. Bei Durchsuchungen ihrer Anschriften in Hannover fanden die Beamten am Freitag (01.03.2019) weitere Beweise, darunter auch Softair-Waffen, die die mutmaßlichen Täter bei dem Überfall auf den Kiosk benutzt haben sollen. Sie wurden sichergestellt.

Aufgrund fehlender Haftgründe wurden seitens der Staatsanwaltschaft Hannover keine Haftbefehle beantragt. /ahm, has

Unsere Ursprungsmeldungen finden Sie hier:

Versuchter Tankstellenraub (18.02.2019): https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4195971 Kiosküberfall (21.02.2019): https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4199206

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 - 109 - 1046
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover