Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

04.03.2019 – 12:00

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung: Zweiter Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt stellt sich bei der Polizei Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover

Hannover (ots)

Nachdem die Polizei am Freitagmorgen, 01.03.2019, einen 17-Jährigen festgenommen hat, hat sich auch der zweite Gesuchte bei der Polizei gestellt. Das Duo steht im Verdacht, bei einer Auseinandersetzung am Freitag (22.02.2019) vier Männer mit einem Messer angegriffen und einen 18-Jährigen tödlich verletzt zu haben (wir haben berichtet).

Der 21-jährige Tatverdächtige hatte am Samstag, 02.03.2019, gegen 17:00 Uhr, selbstständig das Polizeikommissariat in Bad Fallingbostel aufgesucht und sich dort gestellt. Der Mann, der bereits von der Kripo vernommen wurde, wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete umgehend die Untersuchungshaft an. /has, ahm

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4207124 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4201027

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Hannover
Pressestelle
Oberstaatsanwalt Thomas Klinge
Telefon: 0511 347-3107
E-Mail: STH-B-Pressestelle@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell