Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

12.02.2019 – 10:11

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Bothfeld: Pkw-Fahrer übersieht Radler bei Unfall

Hannover (ots)

Beim Linksabbiegen von der Straße Eulenkamp auf die Podbielskistraße hat heute Morgen (12.02.2019), gegen 07:05 Uhr, der 44 Jahre alte Fahrer eines Honda Jazz offenbar einen entgegenkommenden Radfahrer (53) übersehen. Bei der anschließenden Kollision hat sich der Radler lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Ermittlungen war der 44-Jährige auf dem Eulenkamp unterwegs und wollte mit seinem Honda nach links (stadtauswärts) auf die Podbielskistraße abbiegen.

Hierbei übersah er offenbar den auf einer Radfahrerfurt entgegenkommenden Radfahrer, der gerade dabei war, die Podbielskistraße aus Richtung Klingerstraße kommend in Richtung Eulenkamp zu überqueren.

Bei dem Unfall wurde der 53-Jährige frontal vom Honda erfasst und zu Boden geschleudert. Er kam mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen - er trug keinen Fahrradhelm - zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 3 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme war die Podbielskistraße in Höhe der Klingerstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts kurzfristig gesperrt. Es kam zu Behinderungen.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. / schie, ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover