Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

28.12.2018 – 11:25

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Wettbergen: Radfahrer lebensgefährlich verletzt - Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots)

Bei einem Verkehrsunfall ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (28.12.2018) ein 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Der Radfahrer und der Fahrer eines Daimler sind an der Bergfeldstraße in Höhe der Einmündung Jütlandstraße zusammengestoßen.

Gegen 01:30 Uhr fuhr ein 52 Jahre alter Mann mit dem Auto die Bergfeldstraße in Richtung Hamelner Chaussee entlang, als kurz vor der - von ihm aus linksseitigen - Einmündung Jütlandstraße der Radfahrer die Straße überquerte. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrradfahrer nicht auf den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigen Wagen geachtet. Trotz Vollbremsung konnte der Autofahrer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurde der 49-jährige Radler lebensgefährlich verletzt. Mit einem Rettungswagen und unter notärztlicher Begleitung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden in Höhe von 1.600 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Straße rund eine Stunde lang voll gesperrt.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hannover hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden. /ahm, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 - 109 - 1046
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover