Polizeidirektion Hannover

POL-H: Oststadt: Polizei nimmt Mann nach Einbruch in Spielothek fest

Hannover (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Ost haben heute Morgen (16.09.2018), gegen 05:00 Uhr, einen 38-Jährigen vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, kurz zuvor in eine Spielothek an der Hamburger Allee eingebrochen zu haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen alarmierte ein 35-Jähriger Zeuge die Polizei, nachdem er beobachtet hatte, wie ein Unbekannter die Scheibe der Zugangstür zur Spielothek zerstört hatte und anschließend im Innern der Räumlichkeiten verschwand.

Als die Polizisten wenige Minuten später vor Ort eintrafen, beobachteten sie, wie der 38-Jährige aus einem geöffneten Fenster der Spielhalle sprang. Der zu Fuß flüchtende Mann konnte nach kurzer Verfolgung durch die Beamten gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass offenbar nichts aus der Spielothek entwendet worden war.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Verfahren wegen versuchten Einbruchdiebstahls eingeleitet.

Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen wieder entlassen./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: