Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

22.07.2018 – 11:16

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Döhren: 28-Jähriger von Pkw erfasst und schwer verletzt

Hannover (ots)

Samstagabend (21.07.2018) ist ein 25 Jahre alter Autofahrer an der Wiehbergstraße mit einem unbekannten Radfahrer in Streit geraten. Im weiteren Verlauf ist der Pkw über den Fuß des 28-jährigen Beifahrers gerollt. Der Mann hat dabei schwere Verletzungen erlitten.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war unbekannte Radfahrer gegen 18:40 Uhr unvermittelt vor dem Audi A4 des 25-Jährigen auf die Straße gefahren, so dass der junge Mann stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Daraufhin waren der Fahrer sowie der 28-jährige Beifahrer ausgestiegen und mit dem Radler in Streit geraten, in dessen Verlauf der Biker gegen die Front des Audis trat und anschließend flüchtete. Als sie die Verfolgung des Unbekannten aufnehmen wollten, wurde der 28-Jährige jedoch von dem Audi - der Fahrer hatte offenbar vergessen, die Automatikschaltung in den Parkmodus zu stellen - erfasst und in Höhe des Sprunggelenks überrollt. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen transportierte ihn zur stationären Aufnahme in eine Klinik.

Zeugen, die Hinweise zum Geschehen oder dem flüchtigen Radfahrer (etwa 20 bis 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, etwas kräftiger gebaut, blond und mit weißem T-Shirt bekleidet) geben können, setzen sich bitte unter der Rufnummer 0511 109-1888 mit dem Verkehrsunfalldienst in Verbindung. /pfe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kathrin Pfeiffer
Telefon: 0511 109-1046
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung