Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

05.01.2018 – 12:38

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Nach Sturz verstorben; Verkehrsunfälle; Sittenstrolch festgenommen; Wohnungseinbruch; Frau angegriffen; Streitigkeiten, Brand;

Reutlingen (ots)

Nach Sturz verstorben (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem tragischen Unglücksfall, der sich am Donnerstagmittag in der Nürnberger Straße auf dem Fußweg zwischen den Gebäuden 94 und 102 ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Tübingen. Ein 79-jähriger und bewegungseingeschränkter Senior war gegen 12.55 Uhr auf dem Fußweg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte er auf dem regennassen aber sonst gereinigten Weg. Dabei fiel er so unglücklich, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort verstarb er im Laufe des Nachmittags an den Folgen seiner beim Sturz erlittenen Verletzungen. Den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge soll sich zur Unfallzeit in der Nähe eine ältere Dame mit Regenschirm aufgehalten haben. Insbesondere von dieser erhofft sich die Verkehrspolizei weitere Hinweise zur Unglücksursache. Verkehrspolizei Tübingen, Telefon 07071/972-8660. (cw)

Reutlingen (RT): Nach Unfall geflüchtet

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt das Polizeirevier Reutlingen gegen einen 84-jährigen Reutlinger nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Wannweiler Straße ereignet hat. Der Senior war gegen 16.50 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Wannweiler Straße in Richtung Reutlingen unterwegs. Unmittelbar nach der Kreuzung zur Fallenbachstraße kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links. Dabei überfuhr er die Verkehrsinsel samt der dort aufgestellten Beschilderung. Eines der Verkehrsschilder wurde bei der Kollision zur Seite und gegen einen entgegenkommenden VW Touran geschleudert. Ohne sich weiter um die Unfallfolgen zu kümmern, setzte der Mercedes-Fahrer seine Fahrt fort. Zeugen notierten sich das Kennzeichen, sodass der Unfallverursacher wenig später ermittelt werden konnte. Der Senior sieht nun einem entsprechenden Strafverfahren entgegen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (cw)

Metzingen (RT): Vorfahrt nicht beachtet

Ein heftiger Verkehrsunfall hat sich am frühen Freitagmorgen in Metzingen ereignet, bei dem beide Beteiligten verletzt wurden. Ein 44-Jähriger befuhr mit seinem Seat Cordoba kurz vor sechs Uhr die Otto-Schott-Straße. An der Kreuzung mit der James-Watt-Straße missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden 46 Jahre alten Lenkerin eines Opel Corsa. Die Kollision war so heftig, dass die beiden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden mussten. Die Autos waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 15.000 Euro. Zum Abstreuen ausgelaufener Betriebsstoffe rückte die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und vier Mann aus. (ms)

Plochingen (ES): Sittenstrolch festgenommen

Einen Sittenstrolch konnte die Polizei am Donnerstagabend in Plochingen festnehmen. Der 54-Jährige fiel Passanten gegen 17.45 Uhr auf einer Parkbank bei der Stadthalle in der Hermannstraße auf, wie er bei herunter gezogener Hose an seinem Glied herumfingerte. Kurze Zeit später zog er seine Hose hoch und ging in Richtung Bahnhof davon. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann von einer Streife der Verkehrspolizei angetroffen und festgenommen werden. Gegen den wohnsitzlosen Mann bestehen mehrere Ausschreibungen zur Festnahme und Aufenthaltsermittlung aufgrund kleinerer Delikte. Die Ermittlungen dauern an. (ms)

Ostfildern (ES): Missglücktes Einparkmanöver

Bei einem missglückten Einparkmanöver hat es am Donnerstagnachmittag in Ruit einen Schaden in Höhe von zirka 8.000 Euro gegeben. Ein 87-Jähriger wollte um 16 Uhr mit seinem Mercedes in einer Parkbucht am Fahrbahnrand der Otto-Schuster-Straße einparken. Hierbei verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal und krachte mit Wucht gegen einen am Straßenrand geparkten VW. Dieser wurde auf die Fahrbahn geschoben. Ein entgegenkommender 60-jähriger Ford-Fahrer hatte keine Chance auszuweichen und kollidierte mit dem VW. Glücklicherweise blieben die Fahrer ersten Erkenntnissen nach unverletzt. Der VW und der Ford mussten abgeschleppt werden. (ms)

Filderstadt (ES): Einbrecher unterwegs

Uhren und Schmuck in bislang unbekanntem Wert hat ein Täter am Donnerstagnachmittag bei einem Einbruch am Ortsrand von Bernhausen erbeutet. Der Unbekannte hebelte in der Zeit von 15 Uhr bis 17.40 Uhr die Terrassentür zu der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Gymnasiumstraße auf. In mehreren Schatullen fand er den wertvollen Schmuck und die Uhren. Spezialisten der Kriminaltechnik kamen zur Spurensicherung vor Ort. (ms)

Owen (ES): Glück im Unglück

Ersten Erkenntnissen nach hatte eine Frau am späten Donnerstagnachmittag sehr viel Glück und dank dem Einschreiten mehrerer Zeugen keine ernsthaften Verletzungen bei einem Verkehrsunfall davongetragen. Die 74-Jährige war mit ihrem Toyota Aygo um 17.30 Uhr im Rinnenweg unterwegs. Da sie mehrere Briefe an einem Wohnhaus einwerfen wollte, hielt sie mit ihrem Pkw am Fahrbahnrand an. Hierbei vergaß die Fahrerin den Hebel ihres Automatikgetriebes auf die Parkposition zu stellen und die Handbremse richtig anzuziehen. Während des Aussteigens rollte ihr Auto auf der leicht abschüssigen Fahrbahn los. Hierbei verlor die Frau das Gleichgewicht. Sie fiel auf die Fahrbahn und ihr Bein wurde unter dem linken Vorderrad eingeklemmt. Eine Zeugin und mehrere Anwohner bemerkten das Unglück und eilten sofort zu Hilfe. Mit vereinten Kräften konnten sie das Fahrzeug nach vorn schieben und die Verunglückte befreien. Eine erste Untersuchung durch einen Notarzt vor Ort ergab keine schweren Verletzungen. Vorsorglich wurde die Seniorin jedoch zur genaueren Untersuchung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (ms)

Ostfildern-Nellingen (ES): Smartphones gestohlen (Zeugenaufruf)

Ein Unbekannter hat sich am Donnerstagabend in die Sporthalle eins in der Straße In den Anlagen eingeschlichen und dort gleich vier Smartphones gestohlen. Zwischen 20 Uhr und 21.30 Uhr fand in der Sporthalle das Training einer Damenmannschaft statt. Während dieser Zeit schlich sich der Dieb in die Sporthalle und durchsuchte die im Flur abgestellten Taschen. Als die Spielerinnen nach dem Training zurückkamen, mussten sie feststellen, dass ihre Sporttaschen durchwühlt worden waren und die Mobiltelefone fehlten. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im genannten Zeitraum im Bereich der Sportanlagen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0711/7091-3 zu melden. (cw)

Plochingen (ES): Weißer BMW SUV wird gesucht (Zeugenaufruf)

Einen weißen BMW SUV sucht das Polizeirevier Esslingen nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend auf der B 10 im Bereich der Anschlussstelle Reichenbach/Hochdorf ereignet hat. Eine 20-jährige Fahranfängerin war gegen 22.15 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Bundesstraße in Richtung Göppingen unterwegs. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse entschloss sie sich zu einem Fahrerwechsel mit ihrer Beifahrerin. Unglücklicherweise wählte sie zum Anhalten den Verzögerungsstreifen an der Ausfahrt nach Reichenbach/Hochdorf. Für den nachfolgenden Fahrer des gesuchten weißen BMW kam dieses verkehrswidrige Fahrmanöver so plötzlich, dass es ihm nur durch eine Vollbremsung gelang, ein Auffahren auf den Golf zu vermeiden. Auch eine hinter dem BMW fahrende 44-jährige Dacia-Fahrerin konnte nur durch eine Notbremsung gerade noch vermeiden, auf den BMW aufzufahren. Der 27-jährige Fahrer eines Mini, der hinter dem Dacia fuhr, hatte keinerlei Möglichkeiten mehr rechtzeitig zu reagieren, sodass er ins Heck des Dacia krachte. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings fuhr die Unfallverursacherin anschließend einfach weiter, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern. Sie konnte kurz darauf ermittelt werden. Auch der Fahrer des weißen BMW SUV verließ vor dem Eintreffen der Polizei die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7.500 Euro geschätzt. Hinweise zu dem BMW bitte an das Polizeirevier Esslingen, Telefon 0711/3990-330. (hf)

Tübingen (TÜ): Streitigkeiten

Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung zwischen mehreren teils erheblich alkoholisierten Jugendlichen und Heranwachsenden am frühen Freitagmorgen in der Karlstraße. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge trafen drei 18, 19 und 23 Jahre alte Männer gegen fünf Uhr auf Höhe des Jugendhauses auf vier 17 und 18 Jahre alte Männer und Frauen. Nachdem man sich zunächst unterhalten hatte, kam es aus noch ungeklärter Ursache zunächst zu einem verbalen Disput, der schnell in Handgreiflichkeiten mündete. In deren Verlauf entblößte sich der 23-Jährige vor den Frauen und forderte sie zu sexuellen Handlungen auf. Einer zufällig vorbeikommenden Zivilstreife der Polizei gelang es zunächst, die Streitigkeiten zu schlichten. Als diese wieder aufflammten mussten die drei Störenfriede in Gewahrsam genommen werden. Sie konnten nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahme im Laufe des Freitagmorgens ihren Heimweg antreten. Gegen alle Beteiligte wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet, die derzeit noch andauern. Ernsthaft verletzt wurde niemand. (cw)

Mössingen (TÜ): Frau tätlich angegriffen

Eine 20-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag von einem Mann attackiert und leicht verletzt worden. Der 32-Jährige packte die Heranwachsende kurz nach 16.30 Uhr ansatzlos an den Haaren und zog sie vom Eingang eines Discounters in der Bahnhofstraße eine Treppe hinunter. Anschließend zerrte er die junge Frau den Gehweg entlang bis zur Kreuzung mit der Richard-Burkhardt-Straße. Dort ließ der Täter sie auf der Straße liegen und rannte in Richtung einer Tankstelle davon. Ein zufällig vorbeikommender Passant sah den Flüchtenden und verfolgte ihn bis zum Eintreffen der Polizei. Die Beamten konnten den 32-Jährigen auf dem Gelände der Tankstelle festnehmen. Der Mann aus Mössingen befand sich in einem Ausnahmezustand und musste in eine Fachklinik gebracht werden. Zwischen ihm und der 20-Jährigen gab es keinerlei Vorbeziehung. Sie zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gefahren. (ms)

Mössingen (TÜ): Fahrzeugbrand in Garage

Zu einem kleineren Fahrzeugbrand ist es am Donnerstagnachmittag in der Waldstraße von Belsen gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es kurz nach 15.40 Uhr im Motorraum eines 20 Jahre alten VW Golf in einer verschlossenen Garage zu einem Schmorbrand. Die Feuerwehr musste zunächst gewaltsam das Garagentor öffnen und konnte anschließend die Flammen innerhalb kürzester Zeit löschen. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Außer einer verrauchten Garage ist vermutlich kein weiterer Schaden entstanden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Helen Fritsch (hf), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell