Polizeidirektion Hannover

POL-H: 27-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 08:35 Uhr, ist es auf dem Südschnellweg auf Höhe des Seelhorster Kreuzes zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Personen verletzt worden sind.

Ein 23 Jahre alter Alfa Romeo-Fahrer hatte den Südschnellweg in östliche Richtung befahren. Auf Höhe des Seelhorster Kreuzes musste er sein Fahrzeug aufgrund einer Reifenpanne auf dem kombinierten Auf- und Abfahrtsstreifen zum Messeschnellweg anhalten. Gemeinsam mit seinem 27 Jahre alten Beifahrer ging er hinter das Auto, um den defekten Reifen zu wechseln. Eine 33 Jahre alte Peugeot-Fahrerin, die vom Südschnellweg auf den Messeschnellweg fahren wollte, übersah offenbar den Liegenbleiber und fuhr auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 27-Jährige gegen den Peugeot geschleudert und blieb schwer verletzt zwischen den Fahrzeugen liegen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Sein Begleiter erlitt leichte Verletzungen, ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme war der Südschnellweg in Richtung Sehnde ab der Hildesheimer Straße bis etwa 10:15 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der entstandene Schaden wird auf zirka 7 000 Euro geschätzt. /he,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: