Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

22.07.2013 – 15:45

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - 18-jähriger Aggressor nach Paintballschüssen renitent, in Handfesseln am Boden

Schleswig (ots)

Freitagabend, 19.07.13, gegen 23:15 Uhr, alarmierte ein aufmerksamer Nachbar die Kooperative Regionalleitstelle, weil Unbekannte von einer Wohnung aus offensichtlich mit einer Paintballwaffe auf den Hinterhof schossen.

Beamte vom Polizeirevier Schleswig konnten die Verantwortlichen schnell ausmachen.

Ein 21- und ein 18-jähriger hatten gemeinsam mit weiteren Bekannten daheim gefeiert und die Abgabe von einigen Schüssen eingeräumt.

Die Beamten stellten die Waffe sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Im Rahmen der Maßnahmen zeigte sich ein zunächst unbeteiligter 18-jähriger Bekannter der beiden zunehmend aggressiv. Insbesondere gegenüber den Beamten äußerte er scharfe Beleidigungen mit Wortlauten aus dem Fäkaljargon und drohte den Kräften wiederholt. Er verweigerte jede Kooperation, seine Personalien und wehrte sich gegen die Maßnahmen.

Die Beamten brachten den 18-jährigen alkoholisierten jungen Mann zu Boden und legten Handfesseln an. Dabei trat der Aggressor nach den Beamten und traf sie am Bein.

Im Streifenwagen beruhigte sich der aufgebrachte Schleswiger. Er hatte über 0,9 Promille Atemalkohol.

Er wurde im Anschluss an die Maßnahmen und Überprüfung der Personalien entlassen und wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg