Polizeidirektion Hannover

POL-H: Krankheitsfall: Autofahrer verstirbt am Steuer

Hannover (ots) - Heute gegen 09:45 Uhr ist ein 71-Jähriger auf der Bundesstraße (B) 65 bei Empelde (Ronnenberg) - vermutlich aufgrund eines Krankheitsfalls - in seinem Auto verstorben und ist mit dem Wagen gegen die Schutzplanken geprallt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 71-Jährige am Morgen in seinem VW Touran mit Anhänger auf der B 65 aus Wennigsen kommend in Richtung Hannover unterwegs gewesen. Kurz vor der Abfahrt Empelde verlor der Senior die Kontrolle über den Wagen und prallte mit dem Auto auf einer Länge von etwa 300 Metern nach rechts und links gegen die Schutzplanken. Das Fahrzeug kam schließlich an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt blieben erfolglos. Die Polizei geht von einem Krankheitsfall aus. An dem VW, dem Anhänger und den Schutzplanken entstand Sachschaden. Die Beamten sperrten die B 65 kurzfristig in Richtung stadteinwärts. / ste, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: