Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

03.03.2011 – 14:22

Polizeidirektion Hannover

POL-H: 84-Jähriger bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots)

Heute Morgen gegen 07:50 Uhr ist es im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses an der Max-Eyth-Straße in Pattensen zu einem Brand gekommen, bei dem der 84 Jahre alte Hauseigentümer lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten hat. Zwei eingesetzte Polizeibeamte, die den Mann aus dem Haus gerettet haben, sind mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht worden.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte sich der 84-Jährige gemeinsam mit seinem 30-jährigen Enkel im Erdgeschoss seines Zweifamilienhauses aufgehalten. Der Enkel bemerkte plötzlich Brandgeruch und hörte seinen gehbehinderten Großvater - er befand sich im Schlafzimmer - um Hilfe rufen. Da er das Schlafzimmer aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht mehr betreten konnte, lief er aus dem Haus und alarmierte die Rettungskräfte. Zwei Polizeibeamte des Polizeikommissariats Springe liefen nach ihrem Eintreffen sofort in das Gebäude und brachten den Senior nach draußen. Dabei erlitten die Beamten (28 und 42 Jahre alt) eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurden mit einem Rettungswagen zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der 84-Jährige erlitt lebensgefährliche Brandverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 30-jährige Enkel des Haubesitzers blieb unverletzt. Die Brandursache ist derzeit unklar. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf zirka 50 000 Euro. /hil,schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover