Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sprinter und Sattelauflieger ausgebrannt Bundesautobahn (BAB) 7
Großburgwedel

    Hannover (ots) - Sprinter und Sattelauflieger ausgebrannt Bundesautobahn (BAB) 7 / Großburgwedel

    Heute Morgen ist es auf der BAB 7, Richtungsfahrbahn Hamburg, gegen 03:25 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes Sprinter und einem Sattelzug gekommen. Der Auflieger des Daimler-Chrysler und der Sprinter sind bei dem Unfall ausgebrannt. Der 50-jährige Fahrer des LKW und der 28-jährige Mercedesfahrer befuhren die dreispurige BAB 7 in Richtung Hamburg. Nach bisherigen Ermittlungen kam es zwischen Großburgwedel und Mellendorf zur Kollision der beiden Autos. Der 28-Jährige Sprinterfahrer fuhr nach eigenen Angaben in Folge von Sekundenschlaf leicht nach links versetzt auf den Daimler-Chrysler auf. Die Fahrzeuge verkeilten sich ineinander und kamen genau unter einer Schilderbrücke zum Stehen. Kurz nachdem der 50-Jährige den Sprinterfahrer aus dessen Wagen ziehen konnte, fingen der Sprinter und der Auflieger Feuer. Die Zugmaschine konnte der LKW-Fahrer noch bei Beginn des Feuers abkoppeln. Teile der Aufliegerladung, die aus 22 Tonnen Haarkosmetika bestand, explodierten und wurden auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Des Weiteren wurde die Brücke mit Teilen der Verkehrsbeeinflussungsanlage durch den Brand stark beschädigt. Der 50-jährige und 28-jährige Fahrer wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

    Die BAB 2 war in Fahrtrichtung Kassel von 03:55 bis 04:54 Uhr voll gesperrt und konnte danach wieder komplett freigegeben werden. In Fahrtrichtung Hamburg kam es zwischen 03:40 und 05:40 Uhr ebenfalls zu einer Vollsperrung. Derzeit läuft hier die Verkehrsführung noch einspurig über den Überholfahrstreifen. Hier kommt es aktuell zu einem Rückstau von circa sechs Kilometer. Insbesondere vor dem Hintergrund der beschädigten Brückenanlage ist derzeit von einem Gesamtsachschaden von rund 650.000 Euro auszugehen./st,bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: