Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest

08.05.2019 – 09:59

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Werl - Ladendieb festgenommen

Werl (ots)

Der Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes an der Walburgisstraße erkannte einen vermutlichen Ladendieb am Dienstagnachmittag, gegen 17 Uhr wieder und informierte die Polizei. Demnach stand der 23-jährige vermutliche Marokkaner in Verdacht bereits am 20. April dort einen Ladendiebstahl begangen zu haben. Er konnte sich damals jedoch vom Ladendetektiv losreißen und durch die Fußgängerzone flüchten. Nun sollte der 23-Jährige mit den Beamten und Ladendetektiv in ein Büro ins erste Obergeschoss gehen. Kurz vor dem Büro riss er sich jedoch los und versuchte mit seinem Rucksack über die Rolltreppe zu fliehen. Auf der Rolltreppe erwischte ihn der Polizeibeamte jedoch wieder, wodurch beide zu Fall kamen. Der Beamte verletzte sich hierdurch leicht. Nachdem sich der Tatverdächtige erneut losreißen konnte, wurde er vor dem Ausgang des Geschäftes zu Boden gebracht und gefesselt. In seinem Rucksack fanden die Beamten, neben etikettierten Sachen aus dem Bekleidungsgeschäft, noch weitere Gegenstände aus umliegenden Geschäften. Hierzu konnte der Tatverdächtige keine Rechnungen vorlegen. Erste Ermittlungen in den Firmen erhärten den Verdacht, dass auch diese Sachen zuvor gestohlen wurden. Er wurde durch die Polizeibeamten vorläufig festgenommen und wird heute mit Antrag auf Untersuchungshaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Der 23-jährige Tatverdächtige ist bereits wegen gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten. Die von ihm anfänglich angegebenen Personalien ließen ebenfalls Grund zum Zweifel aufkommen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest