Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

07.11.2018 – 14:32

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Duo beim Ladendiebstahl erwischt - Polizei stellt präparierte "Klautasche" sicher - Richter erließ Haftbefehl nach Beschleunigtem Verfahren

POL-NE: Duo beim Ladendiebstahl erwischt - Polizei stellt präparierte "Klautasche" sicher - Richter erließ Haftbefehl nach Beschleunigtem Verfahren
  • Bild-Infos
  • Download

Neuss (ots)

Am Dienstagnachmittag (06.11.) erwischte der Detektiv eines Bekleidungsgeschäftes im Neusser Einkaufscenter an der Breslauer Straße zwei 28 und 36 Jahre alte Männer beim Diebstahl von Oberbekleidung. Der Ladendetektiv hatte das Duo gegen 14:25 Uhr beobachtet, wie sie mehrere Pullover, eine Sportjacke und -hose in eine Tasche steckten. Anschließend versuchten sie mit den Kleidungsstücken das Geschäft ohne zu bezahlen zu verlassen. Bei der anschließenden Kontrolle des Duos stellten Polizeibeamte eine präparierte "Klautasche" sicher. Die Männer, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurden vorläufig festgenommen. Das zuständige Kriminalkommissariat der Neusser Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Verdachts des Bandendiebstahls übernommen. Polizei und Staatsanwaltschaft veranlassten das sogenannte "Beschleunigte Verfahren". Die Tatverdächtigen wurden am Mittwoch (07.11.) einem Richter des Amtsgerichtes Neuss vorgeführt. Zur Sicherung der kurzfristig anzusetzenden Hauptverhandlung wurde gegen die bereits wegen ähnlich gelagerter Delikte polizeibekannte Männer Untersuchungshaft angeordnet. Das "Beschleunigte Verfahren" ist nach dem Gesetz in solchen Fällen möglich, in denen der Sachverhalt einfach gelagert ist - also für die Verfahrensbeteiligten leicht überschaubar ist - oder eine klare Beweislage besteht; so etwa, wenn der Beschuldigte geständig ist. Es dient der, nicht zuletzt präventiv wirkenden, zügigen Strafverfolgung. Dieses Verfahren kann darüber hinaus zur Vermeidung oder Verkürzung von Untersuchungshaft beitragen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell