Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

12.07.2018 – 15:43

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Nach Einbruch in Neusser Elektromarkt: Hinweise auf Beteiligung eines Festgenommenen an Raub in Meerbusch

POL-NE: Nach Einbruch in Neusser Elektromarkt: Hinweise auf Beteiligung eines Festgenommenen an Raub in Meerbusch
  • Bild-Infos
  • Download

Neuss-Grimlinghausen, Meerbusch (ots)

In der Nacht zu Dienstag (10.7.), gegen 0:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in einen Neusser Elektrofachmarkt "Im Taubental". Vor Ort stellte sich heraus, dass bis dato unbekannte Täter über einen Pallettenstapel an ein Fenster im ersten Obergeschoss gelangt waren und dieses aufgebrochen hatten.

Während der Tatort durch die Polizei aufgenommen wurde, fahndeten weitere Streifenwagen nach den flüchtigen Einbrechern. Plötzlich bemerkte ein Beamter in einiger Entfernung Taschenlampenschein im Dickicht, nahe der Bundesstraße 9. Kurz darauf querten zwei Männer die Fahrbahn. An der Volmerswerther Straße konnte das Duo gestellt und kontrolliert werden. Bei einer Durchsuchung der beiden Dormagener fanden die Polizisten unter anderem Handschuhe.

Die beiden 19-jährigen Tatverdächtigen wurden festgenommen und am Mittwoch (11.7.) einem Richter vorgeführt. Hierbei zeigte sich einer der beiden geständig, den Einbruch in den Elektrofachmarkt begangen zu haben. Sein Komplize ging in Haft.

Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass einer der beiden Festgenommenen auch für einen schweren Raub in Meerbusch-Büderich als Tatverdächtiger in Betracht kommen könnte. Mit Pressemitteilung vom 12.01.2018 - 13:32 Uhr, berichtete die Polizei, dass sich im Januar mindestens vier Täter Zugang zu einem Haus "Im Bachgrund" verschafften, die Bewohner weckten und Hinweise auf Wertgegenstände im Haus verlangten. Um ihre Forderungen zu bekräftigen, hielten sie Messer vor, die sie zuvor aus der Küche des Hauses entwendet hatten. Als das Ehepaar jedoch nicht kooperativ, sondern vehement auftrat und nach Hilfe rief, machten sich die vier Täter blitzschnell aus dem Staub. Wie sich herausstellte, hatten sie neben den Messern auch Geld aus der Handtasche der Ehefrau mitgehen lassen. Die beiden Hausbewohner erlitten, außer einem tiefsitzenden Schock, keine Verletzungen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei diesbezüglich dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell