Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

29.03.2019 – 11:15

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Paar bedroht nach Rausschmiss Kino-Personal/ Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen/

Iserlohn (ots)

Im Kino am Kurt-Schumacher-Ring haben am Donnerstagabend zwei Gäste Ärger gemacht. Kunden beschwerten sich mehrfach über das angetrunkene Pärchen. Die beiden lagen laut Zeugenberichten "mehr oder weniger aufeinander", hätten "rumgemacht" und sich dabei so laut unterhalten, dass die anderen Gäste nichts mehr vom Film verstanden. Eine Aufsicht forderte sie zunächst zur Ruhe auf. Als alles nichts nutzte, folgte der Rausschmiss. Draußen beschimpften, bedrohten und bespuckten die Unbekannten den Mitarbeiter. Eine Nahbereichsfahndung blieb ohne Ergebnis.

Die Polizei hat am Donnerstagabend am Burgweg einen mutmaßlichen Einbrecher identifiziert. Zwei unbekannte männliche Personen versuchten am Donnerstag um 19.45 Uhr in ein Haus an der Beethovenstraße einzubrechen. Sie hebelten eine Terrassentür auf. Aufmerksame Nachbarn hörten Geräusche und machten sich draußen auf die Suche nach der Lärmquelle. Dann sahen sie die beiden Männer wegrennen. Die Männer flüchteten durch die Gärten anderer Nachbarn, kletterten dabei auch über Pkw-Anhänger und ein Gartenhaus. Die Tatverdächtigen sind 20 bis 25 Jahr alt, etwa 1,75 Meter groß. Beide waren dunkel gekleidet. Einer hatte einen Parka an mit aufgesetzter Kapuze. Bei der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahnung fielen einer Streife zwei Männer auf, auf welche die Beschreibung passte. Als die Männer den Streifenwagen sahen, ergriff einer der beiden die Flucht. Der zweite Mann konnte sich nicht ausweisen und gab sich auch ansonsten wenig kooperativ. Er wurde deshalb zur Identitätsfeststellung auf die Polizeiwache gebracht. Die Polizei sicherte Beweise und entließ den 26-jährigen Iserlohner wieder. Die Ermittlungen laufen.

In einem Elektronik-Markt am Kurt-Schumacher-Ring wurde am Donnerstag ein mutmaßlicher Ladendieb geschnappt. Ein Ladendetektiv hatte zwei Männer entdeckt, die er verdächtigt, bereits am Tag zuvor Handys gestohlen zu haben. Doch da waren sie ihm entkommen. Am Ausgang stellte er die Männer zur Rede. Einer der beiden gab sofort Fersengeld und konnte erneut entkommen. Der Zweite schubste den Ladendetektiv weg. Mit Unterstützung mehrerer Kunden konnte der Mitarbeiter den Tatverdächtigen zu Boden bringen und dort festhalten, bis die Polizei eintraf. Die nahm den aggressiv agierenden, 23-jährigen Beschuldigten aus Hemer vorläufig fest. In seiner Kleidung steckte Diebesgut: ein Smartphone und ein Kopfhörer. Eine Nahbereichsfahndung nach dem zweiten Mann, einem 35-jährigen Hemeraner, verlief negativ. Der Ladendetektiv wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen eines räuberischen Diebstahls in Verbindung mit einer vorsätzlichen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis