Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Ruhestörer in Gewahrsam genommen, PKW-Brand, gescheiterter Einbruch

Lüdenscheid (ots) - An der Loher Straße brannte letzte Nacht ein 5er BMW. Gegen 23.30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über den Vorfall informiert. Die Feuerwehr Lüdenscheid löschte den Brand. Es entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Eine Ruhestörung endete gestern, gegen 22.30 Uhr, in einer Ingewahrsamnahme. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Humboldtstraße beschwerte sich über einen Nachbarn, weil dieser laut herumschrie. Die Beamten ermahnten ihn zur Ruhe. Kurz darauf der zweite Anruf. Dieses Mal habe der Schreihals seinem Nachbarn Schläge angedroht und mit dem Tode gedroht. Die Polizisten rückten erneut an und nahmen den stark alkoholisierten 79-Jährigen in Gewahrsam. Er verblieb bis zur Ausnüchterung in der Zelle und muss sich nun einem Strafverfahren wegen Bedrohung stellen.

In der Nacht auf Mittwoch versuchten Unbekannte die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses am Honseler Bruch aufzubrechen. Dies misslang. Es entstanden etwa 100 Euro Sachschaden.

Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: