PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Herford mehr verpassen.

14.11.2019 – 08:59

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Fahndung nach schwerem Raub - Opfer fehlt Erinnerung - Wer kennt diesen Tatverdächtigen? - Bitte kreisweit veröffentlichen

Herford, Hiddenhausen, Bünde, Löhne, Kirchlengern, Enger, Spenge, Rödinghausen, Vlotho (ots)

(sls/um) Die Polizei Herford hat die Ermittlungen in einem besonderen Fall auf einem Bahngelände übernommen. Demnach befand sich ein 23-jähriger Mann am 06.04.2019 in einem Zug auf dem Weg von Hannover nach Rotenburg. Während einer Feier mit der bislang unbekannten, auf dem Foto (Fahndungsseite Polizei), abgebildeten Person verlor der Geschädigte sein Bewusstsein. In dieser hilflosen Lage entwendete man seine Jacke, den Rucksack mit Geldbörse und das Mobiltelefon. Das anliegende Foto zeigt den dringend der Tat verdächtigen Beschuldigten, welches nun per Beschluss durch das Amtsgericht Bielefeld zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben worden ist. Die Polizei fragt daher: Wer kennt diese Person oder kann Angaben zur Person, weiteren Personen oder der Situtaion am Bahngelände machen. Zeugen des Raubdeliktes werden ebenso gebeten sich zu melden. Hinweise zu dieser Tat können an die Kriminalpolizei in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Bilder des Tatverdächtigen auf der Fahndungsseite der Polizei NRW:

https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/buende-schwerer-raub

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell