Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Pressebericht Nr. 258/2018 der KPB Heinsberg vom 15.09.2018

Kreis Heinsberg (ots) - Verkehrsunfälle:

Heinsberg-Oberbruch

Ein 37-jähriger Mann aus Heinsberg befuhr am 14.09.2018, gegen 18.40 Uhr mit seinem PKW und seinen beiden Söhnen (12Jahre/15Jahre) die Straße An der Schanz (L227) aus Richtung Oberbruch kommend in Richtung Ratheim. Zur gleichen Zeit befuhr eine 60-jährige Frau aus Oberbruch die K 22 aus Richtung Porselen kommend in Richtung Oberbruch. An der Einmündung zur Straße An der Schanz bog sie nach links in Richtung Oberbruch ab. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des 37-jährigen Mann aus Heinsberg. Durch den Zusammenstoß wurde die 60-jährige Frau aus Oberbruch im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Sie wurde durch den Unfall schwer verletzt und nach medizinischer Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 37-jähringe Mann aus Heinsberg sowie sein 12-jähriger Sohn wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Straße An der Schanz (L227) gesperrt.

Selfkant-Millen

Bei einem Verkehrsunfall auf der De-Plevitz-Straße wurde am 14.09.2018 gegen 14 Uhr ein 11-jähriges Mädchen aus Sittard schwer verletzt. Sie befuhr mit ihrem Pedelec den Wirtschaftsweg in Verlängerung der Rodebachstraße aus Richtung Tüddern kommend in Richtung Havert. An der Kreuzung De-Plevitz-Straße bog sie nach links ab. Im Kreuzungsbereich wurde sie von einem Kraftomnibus erfasst, der von einem 65-jährigen Mann aus Waldfeucht gesteuert wurde. Dieser befuhr die De-Plevitz-Straße aus Richtung Millen-Bruch kommend in Richtung Niederlande. Die 11-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungstransporthubschrauber in ein Krankenhaus in den Niederlanden eingeliefert. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die De-Plevitz-Straße gesperrt.

Delikte/Straftaten:

Erkelenz - Diebstahl aus Kraftfahrzeug -Täter beobachtet

Gegen 14.30 Uhr des 14.09.2018 schlug ein bislang unbekannter männlicher Täter bei einem auf dem Parkplatz eines Kindergartens an der Beecker Straße abgestellten gelben PKW KIA die Seitenscheibe der Beifahrerseite ein. Aus dem Fußraum entwendete er einen dort abgelegten Rucksack. Der Täter wurde bei der Tat beobachtet. Danach fuhr er mit einem Fahrrad über einen Fußweg aus Richtung Krefelder Straße zum Parkplatz an der Beecker Straße und flüchtete nach der Tat in die gleiche Richtung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 35 Jahre alt, 175 groß, schwarze Haare, sportliche Figur, Bartansatz Er war bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einem T-Shirt. Bei dem von dem Täter benutzten Fahrrad handelte es sich um ein silber-farbiges Fahrrad mit einem Korb an der Lenkstange.

Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit diesem Fall in Verbindung stehen können oder Hinweise zur Identität des Täters machen kann, wird gebeten, sich an das zuständige Kriminalkommissariat in Erkelenz zu wenden, Telefon 02452-920-0

Hückelhoven - Einbruch in Hotelzimmer-

In der Zeit von Freitag, 14.09.2018, 18.00 Uhr bis 23.30 Uhr gelangten unbekannte Täter in ein Wohnhaus mit mehreren Ferienwohnungen am Lindenplatz. Dort traten sie die Türe eines Zimmers ein und durchsuchten im Zimmer alle Behältnisse. Sie entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld, eine Debitkarte sowie einen grünen Koffer mit diversen Kleidungsstücken.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: