Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

06.11.2018 – 12:58

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Aktionswoche gegen Taschendiebstahl

POL-GM: Aktionswoche gegen Taschendiebstahl
  • Bild-Infos
  • Download

Oberbergischer Kreis / Gummersbach (ots)

Unter dem Slogan "Augen auf und Tasche zu!" macht die Polizei NRW zum fünften Mal im Rahmen einer Aktionswoche auf das Problemfeld Taschendiebstahl aufmerksam. Da sich Taschendiebe bevorzugt im städtischen Bereich aufhalten, liegt die Zahl der Taten im Oberbergischen verhältnismäßig niedrig - doch auch im Oberbergischen sind immer wieder professionelle Taschendiebe unterwegs. Spätestens aber beim Besuch von Einkaufsmeilen oder Weihnachtsmärkten in der anstehenden Vorweihnachtszeit sollte man die Tricks der Diebe kennen und sich durch einfache Verhaltensweisen vor Diebstählen schützen. Oftmals sind es alltägliche Situationen, die sich Taschendiebe zu Nutze machen. Ein kurzer Rempler, eine Frage nach dem Weg oder einem Produkt im Supermarkt - diese kurzen Momente der Ablenkung reichen den geschickten Dieben, um unbemerkt in Ihre Tasche zu greifen. Informieren können Sie sich auf den Internetseite www.nrw-gegen-taschendiebe.de oder auch bei Ihrer polizeilichen Beratungsstelle (Telefon: 02261 8199-880). Am Mittwoch (7. November) berät die Polizei zwischen 10.30 und 13.30 Uhr mit ihrer mobilen Beratungsstelle auf dem Lindenplatz in der Gummersbacher Innenstadt. In Gummersbach sind in diesem Jahr über die Hälfte aller angezeigten Taschendiebstähle begangen worden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis