Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Euskirchen mehr verpassen.

13.11.2019 – 15:00

Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: Einladung zur Pressekonferenz am 15.11.2019 Mordfall Claudia Ruf
Staatsanwaltschaft und Polizei informieren über neue Ermittlungsansätze

POL-EU: Einladung zur Pressekonferenz am 15.11.2019
Mordfall Claudia Ruf / Staatsanwaltschaft und Polizei informieren über neue Ermittlungsansätze
  • Bild-Infos
  • Download

4 Dokumente

53881 Euskirchen-Oberwichterich (ots)

Vor 23 Jahren geschah in Grevenbroich-Hemmerden (Rhein-Kreis Neuss) ein Verbrechen, das bis heute bei Bürgerinnen und Bürgern sowie der Polizei nicht in Vergessenheit geraten ist. Die damals elfjährige Claudia Ruf wurde am 11.05.1996 entführt und zwei Tage später im 70 Kilometer entfernten Euskirchen-Oberwichterich ermordet aufgefunden. Seinerzeit konnte kein Täter ermittelt werden.

Nun haben die Mordermittler der Polizei Bonn und des Rhein-Kreis Neuss, Spezialisten des Landeskriminalamtes NRW sowie der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach neue Ansätze, die zur Aufklärung des Verbrechens führen sollen.

In einer Pressekonferenz

am Freitag, 15.11.2019, 11:00 Uhr, im Kreishaus, Kreissitzungssaal Auf der Schanze 4 41515 Grevenbroich

werden

   -Oberstaatsanwältin Carola Guddat (Staatsanwaltschaft 
Mönchengladbach) -Leitender Polizeidirektor Friedhelm Hinzen 
(Abteilungsleiter Polizei, Rhein-Kreis Neuss) -Leitender 
Kriminaldirektor Norbert Wagner  (Leiter der Direktion Kriminalität, 
Polizei Bonn) -Erster Kriminalhauptkommissar Reinhold Jordan (Leiter 
der Mordkommission, Polizei Bonn) -Herr Dr. Dirk Porstendörfer 
(Landeskriminalamt NRW) 

zum aktuellen Stand der Ermittlungen informieren. Hierzu laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Presse ein.

Informationen Zur Vorbereitung auf den Termin finden Sie im Anhang als PDF-Dokumente die ersten Pressemeldungen (13.-15.05.1996) der Staatsanwaltschaft und Polizei.

Bitte um Anmeldung Aus organisatorischen Gründen bitten wir um kurze vorherige Anmeldung: Pressestelle.Bonn@polizei.nrw.de / Rufnummer: 0228/15-1025 pressestelle.neuss@polizei.nrw.de / Rufnummer: 02131/300-14000

Hinweis zu Tonaufnahmen: Presseverteilerboxen (Whirlwind) auf XLR/+6dB sind vorhanden. Bitte bringen Sie entsprechende Kabel mit.

Parkplätze: Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten finden Sie am Kreishaus sowie den nahe gelegenen Parkhäusern "Coens-Galerie" und "Montanushof".

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell