Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Haft statt Ausreise - Bundespolizei verhaftet gesuchten Ungarn

Die Bundespolizei hat auf der A8 einen Ungarn verhaftet. Statt auszureisen musste der Mann ins Gefängnis.

Bad Aibling / A8 (ots) - Die Bundespolizei hat am Montag (16. April) auf der Autobahn München - Salzburg für das Reiseende eines ungarischen Staatsangehörigen gesorgt. Auf Höhe Bad Aibling stoppten die Beamten einen Pkw mit polnischen Kennzeichen. Der Wagen war in Richtung Grenze unterwegs. Bei der Überprüfung der Papiere der Fahrzeuginsassen stellte sich mithilfe des Polizeicomputers heraus, dass einer der Männer von der Münchner Justiz gesucht wurde. Gegen den Ungarn lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Ihm wird vorgeworfen, einen Diebstahl verübt zu haben. Die Bundespolizisten verhafteten den Gesuchten und sorgten dafür, dass er am Münchner Amtsgericht vorgeführt wurde. Statt wie geplant nach Österreich auszureisen, musste der 45-Jährige auf richterliche Anordnung hin in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt bleiben. Dort wartet er auf das anstehende Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Rainer Scharf (MSc)
Bundespolizeiinspektion Rosenheim
Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim
Telefon: 08031 80 26 2200
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim liegt an der Schnittstelle
zweier Hauptschleuserrouten, der Balkan- und der Brennerroute. In
einem rund 200 Kilometer langen Abschnitt des
deutsch-österreichischen Grenzgebiets begegnen die etwa 420
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der illegalen Migration und gehen
vor allem gegen die Schleusungskriminalität vor. Der bahn- und
grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich erstreckt sich auf die
Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen
sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Auf über 200
Bahnkilometern und in etwa 50 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen die
Bundespolizisten zwischen Chiemsee und Zugspitze für die Sicherheit
der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten
Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: