Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Europaweit gesuchter Tankstellenräuber gefasst - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Die Rosenheimer Bundespolizei hat auf der A8 einen mutmaßlichen Verbrecher gefasst. Er soll in Bosnien an einem bewaffneten Tankstellenraub beteiligt gewesen sein.

A8/Irschenberg (ots) - Die Rosenheimer Bundespolizei hat am Samstag (14. April) einen mutmaßlichen Räuber hinter Gitter gebracht. Er war am Vortag an der Rastanlage Irschenberg festgenommen worden. In seinem Heimatland erwartet den Bosnier voraussichtlich eine mehrjährige Freiheitsstrafe.

In den Vormittagsstunden überprüften Bundespolizisten ein Fahrzeug mit deutscher Zulassung. Alle drei Insassen konnten sich ordnungsgemäß ausweisen. Mithilfe des Polizeicomputers fanden die Beamten jedoch heraus, dass der Beifahrer mit einem Europäischem Haftbefehl gesucht wird. Der 25-Jährige soll im Oktober 2015 an einem bewaffneten Tankstellenraub im bosnischen Grenzgebiet beteiligt gewesen sein.

Auf richterliche Anordnung hin wurde der Festgenommene in Auslieferungshaft genommen. Bundespolizisten brachten ihn in eine Münchner Justizvollzugsanstalt. Der mutmaßliche Verbrecher wird wohl schon bald an die Justizbehörden in Bosnien-Herzegowina überstellt. Dort muss der Mann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwanzig Jahren rechnen.

Rückfragen bitte an:

Yvonne Oppermann
Bundespolizeiinspektion Rosenheim
Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim
Telefon: 08031 80 26 2200
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim liegt an der Schnittstelle
zweier Hauptschleuserrouten, der Balkan- und der Brennerroute. In
einem rund 200 Kilometer langen Abschnitt des
deutsch-österreichischen Grenzgebiets begegnen die etwa 420
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der illegalen Migration und gehen
vor allem gegen die Schleusungskriminalität vor. Der bahn- und
grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich erstreckt sich auf die
Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen
sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Auf über 200
Bahnkilometern und in etwa 50 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen die
Bundespolizisten zwischen Chiemsee und Zugspitze für die Sicherheit
der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten
Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: